Video

Wer sich in der Vergangenheit trotz eines solidem Boardbags öfter wegen Schäden mit den Fluggesellschaften rumgeärgert hat, für den gibt es jetzt was. Flexi Hex ist ein Papp-Gewebe, welches sich ganz leicht über das Board ziehen lässt und somit zusätzlich zum Boardbag vor Stößen schützt.

Wir haben es bisher nicht ausprobiert, finden aber, dass es sehr vielversprechend aussieht.

Für alle die auf ihrem nächsten Flug auf Nummer sicher gehen wollen und Ihr geliebter Surfboard heile am Flughaufen einsammeln wollen, ist es sicher einen Test wert.

Zu bekommen ist Flexi-Hex in Deutschland im Buster online Shop.

Moin, Soll ein Geburtstagsgeschenk sein (hab 1 Monat Zeit etwas zu finden). Über 9 Fuß, am liebsten Single-Fin (2+1 ist auch ok), kann auch gerockt sein, ich würde das dann reparieren. Preislich unter 400€ und in Schleswig-Holstein wäre cool. Würde mich freuen, wenn jemand noch ein altes Ding loswerden möchte! Vielen Dank 🙂

    Moin zusammen, ich wohne seit ca. einem Jahr in Kiel und arbeite in Damp. Damp ist ja für ganz brauchbare Wellen bekannt wenn denn mal der Wind richtig bläst. So sitze ich jede Mittagspause am Spot und schaue mir das Meer an und je nachdem wie es aussieht spring ich nach der Arbeit mit dem Brett ins Wasser. Jetzt kam mir der Gedanke ob es nicht sowas wie eine WhatsApp-Gruppe gibt von verschiedenen Surfern die an den verschiedenen Spots leben/arbeiten oder sonst was und da auch jeden Tag ein Blick aufs Wasser werfen könnten. So könnte man eine Gruppe aufbauen wo immer aktuelle Infos über die verschiedenen Spots drin sind und man direkt sieht ob sich die fahrt lohnt oder nicht. Was haltet ihr von sowas? Oder gibt es vielleicht schon sowas? Ich denke mal dass es sowas sicherlich privat zwischen iwelchen Locals gibt, aber warum nicht sowas “öffentlich” machen und jeder trägt seinen Teil bei? Viele Grüße aus Damp, knollerich

      Hallo zusammen, ich habe vor Anfang/Mitte Juli Urlaub zu machen. Ich war letzten September in Peniche/Portugal zwei Wochen und habe eine Woche an einem Camp teilgenommen. nun bin ich auf der suche nach einer Unterkunft/Camp auf den Kanaren wo für Anfänger geeignet ist (allgemein und lokal) Hat da jemand Erfahrungen gemacht oder Tipps? Oder sind die Kanaren im Juli für Anfänger gar nicht geeignet? Vielen Dank schon mal im Voraus. Grüße 🙂  

        Ich habe mir mein erstes Board gekauft und mit direkt eine Beule rein gemacht, allerdings an Land. Jetzt will ich natrülich lernen wie ich das selbst reparieren kann. Habe mir im Internet ein repair kit gekauft, big ding heisst das. Gibt es was, was man auf jeden Fall beim reparieren beachten sollte? Ich habe ein “normnales” board, ist nichts psezielles.  

          Servus miteinand, fahre also demnächst nach Frankreich und anschließend evtl. weiter nach Portugal. Werde mit Wohnwagen fahren und suche einen Mitfahrer, der gewillt ist einen Teil, oder besser, die ganze Strecke mitzufahren. Bei Interesse bitte PN an mich. Liebe Grüße vibe

            Soul-Surfers.de gibt es im nächsten Jahr seit 20 Jahren. In der Zeit hat sich unglaublich viel verändert. Von einem fast rechtsfreien Raum, das das Internet mal war, hin zur neuen Datenschutzverordnung die momentan sehr viele Leute beschäftigt, da an einigen Stellen noch nicht klar ist, wie damit umzugehen ist. Unabhängig von der neuen Verordnung haben wir uns entschieden einige Sachen auf Soul-Surfers.de zu verändern. Teilen Buttons werden entfernt Google Analytics wird als tracking abgeschafft und durch was selbst gehostetes ersetzt Google Banner etc. werden komplett abgeschafft Wir möchten aus dem Kreis der “Datenbeschaffer”, denn das ist man, wenn man einen Teilen Button oder andere Produkte der Firmen nutzt, aussteigen. Die neue Datenschutzverordnung gibt es, weil es inbesondere zwei große Unternehmen gibt, die mit Euren Daten handeln und viele Sachen damit betreiben, die die meisten nicht wissen oder verstehen oder sogar gegen geltendes Recht versoßen. Ausbaden müssen das dafür alle anderen Unternehmen und sogar so kleine Webseiten wie unsere. Wir halten die neue Datenschutzverordnung aber für längst überfällig und gut, auchweiter lesen »

              Hallo zusammen, ich suche ein passendes Surfbrett. Sollte Fish oder Funboard sein und so die Größe 7’0 – 7’2 haben. Minimum 50l. Problem ist, dass ich nicht allzuviel ausgeben kann. Preisrahmen so 300€ EUR maximum, also ähnlich wie bei NoLogo (die haben die Größe leider nicht da). Gibt es noch so ähnlich günstige Anbieter? Sorry, bin noch neu im Geschäft und ich hab mir die Bretter meist vor Ort geliehen. Wäre mein erstes Board. Bin Intermediate und plane im September nen 2 wöchigen Trip und wollte mich entsprechend mit einem eigenen Board ausstatten, weil es sich ja schon relativ schnell amortisiert. Ganz liebe Grüße   PS: Sollte ich irgendwie einen Thread übersehen habe, tut es mir leid. Dann einfach gerne den Link hier rein

                Hallo, Wir sind Sarah (1.75m, 69kg) und Tim (1,85m und 84kg). In einem Monat gehts für uns los von Dänemark runter bis Portugal. Unsere Jobs sind gekündigt, das heißt die Reise geht so lang wie wir wollen. Ich, Sarah habe schon an zwei Surfkursen teilgenommen und kann Wellen zum Strand hin problemlos stehen. Ich war stand ca. (inklusive 6 Tage Surfkurs in Frankreich) 10 mal auf dem Brett. Mein Freund Tim hingegen erst einmal. Allerdings konnte er bereits am ersten Tag einige Wellen stehen. Nun sind wir auf der Suche nach geeigneten Surfbrettern für uns. Sie sollten nicht als so groß sein (müssen aufs Wohnmobil) und sollten uns den ganzen Sommer lang Spaß bereiten. Kann uns da jemand weiterhelfen? Wir hatten bis jetzt an ein Mini Malibu oder ein Egg Board gedacht. Über jegliche Hilfe wären wir sehr froh. Vor allem da wir Mitten in Deutschland wohnen und Surfshops hier eher Mangelware sind. Vielen Dank im voraus und liebste Grüße. Sarah und Tim

                  Die Firma Wetty wirbt für ihre ausgefallenen wetsuit boots mit dem slogan “The barefoot feeling”. Unsere Neugier ist geweckt und wir schauen uns die Dinger mal genau an.

                    Moin in die Runde 🙂   Dann begebe ich mich auch mal ins Line-Up auf der Suche nach einem für mich passenden Surfboard. Ich habe Anfang des Jahres in Australien endlich die ersten Schritte in die Surfwelt gewagt. Der Wunsch war schon deutlich länger da – aber ich wollte es unbedingt dort lernen, bzw. die ersten Versuche dort starten. (Warum auch immer). Ich bin nach wie vor begeistert von diesem Sport und möchte dran bleiben – daher ist der nächste Urlaub ins Surfcamp im August auch bereits gebucht.   Auch der Wunsch nach einem eigenen Surfboard ist bereits länger da. Ob das als Beginner (Take-Off und Weißwasser läuft sicher, Ausdauer und sportlicher Ehrgeiz sind vorhanden) nun wirklich sinnvoll ist – darüber streiten sich ja die Geister. Ich würde jedoch gerne meine Paddelausdauer verbessern (was vor der Haustür möglich ist mit Board) und hätte gerne gleichzeitig ein Board was für die kleinen Wellen in Nord- und Ostsee geeignet ist und somit auch als langfristiger Begleiter in der Heimat taugt.   Ichweiter lesen »

                      Hai Freunde des Oceans, wer war schonmal im August/September auf Thulusdoo? Ist es zu dieser Zeit voll im Lineup? Und ist die Swellgröße wirkliche triple overhead. Danke vorab