Jonas Claesson hat einen der auffälligsten Stile im Surf Art Bereich. Jonas kommt eigentlich aus Stokholm, hat aber eine Design Schule in Australien besucht und lebt seitdem dort. Unter anderem hat er als Designer für Billabong gearbeitet. In den letzten Jahren konnte man einige Sachen von ihm bei Hippytree finden. Seine schwedischen Wurzel erkennt man stark in seinen Bildern. Der Elch und die Nordlichter sind oft die Hauptdarsteller in seinen Bildern.weiter lesen »

Es gab ja mal einen alten Video Beitrag, der ist aber ziemlich lang und unübersichtlich.

Wollte mal einen neuen starten.

Also zeigt her die Surf Videos…

 

Ich fange an

Hallo,

gerade haben einige sicherlich eine Spam Nachricht als Privatnachricht von kristen bekommen.

Wir haben den User gesperrt und Ihn auf unsere Blockliste gesetzt.

Eine erste Recherche hat weitere Mailadressen ergeben die ebenfalls vorsichtshalber geblockt wurden.

Es ist sicherlich überflüssig zu erwähnen, dass niemand auf die angegebene Mailadresse irgendwas antworten sollte.

Zur Info:: wir setzen verschiedene Methoden ein, um so etwas grundsätzlich zu vermeiden und passen diese ständig dem Verhalten von Spammern an.

Wir haben die Sicherheitsregeln für die Seite soeben nochmal verschärft, wenn es dadurch irgendwelche funktionalen Probleme geben sollte,  sagt uns bitte bescheid.

Danke für Euer Verständnis

Das Soul-Surfers Team

 

Video

Tim Elter, der deutsche “Super Grom”, surft mittlerweile eine Bombe nach der anderen. Ein neues 3-minütiges Video zeigt Tim auf der Jagd nach Barrels und Offshore Bedingungen. Unbedingt ansehen!

Wer es noch nicht kennt, sollte auch unser Interview mit Tim und seinem Vater lesen.

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an alle Riversurfer.

Wenn ich demnächst hier in Langenfeld die künstliche Welle teste was für ein Board nehme ich da mit?

Ich hätte ein 5’10” Fish im Angebot allerdings mit 23 Breite vom Volumen ein Tanker.

Alternativ noch ein 6’4” Shortboard.

 

So wie ich das sehe surfen die meisten ja recht kurze Bretter auf den künstlichen Wellen und Riverspots…

 

Welche Boards nutzt Ihr?

 

Diese ultra robuste Boardbag ist, glaube ich, das einzige, das 20mm Polsterung an den Enden hat. Es ist ca 1.5 Jahre alt, wurde nur einmal für einen Innereuropäischen Flug eingesetzt und ist in einem super Zustand. Ich verkaufe es nur wegen anhaltender Schulterprobleme. Neupreis liegt bei 260 Euro. Ich hätte gern 150€ inkl Versand innerhalb von Deutschland.

Die Herstellerbeschreibung findet Ihr hier: http://www.oceanearthstore.com/double-coffin-longboard-board-cover/

Video

In Melbourne in der Startschuß für den Bau eines Wavegardens gefallen. Name des Künstlichen Surfparks soll URBNSURF sein. Fertig wird die Anlage ziemlich genau in einem Jahr. Auf der Fotomontage ist der Wavegarden im Stadtbild zu sehen. Wenn es so weiter geht, werden wir uns wohl bald an diese Bilder gewöhnen.

wavegarden Melbourne

weiter lesen »

Der Waterhog von Channel Island ist ein sehr beliebter und super variable einsetzbarer Shape. Diese Board ist 8.4 x 23 x 3 1/4 mit 71,4L Volumen.

Es ist 1.5 Jahre alt und wurde an ca 35 Tagen gesurft. Leider hat es schon eine Menge Pressure Dings, ist aber sonst völlig in Ordnung. Ein paar Cracks sind von einem Kölner Surfshop professionall repariert worden.

Ich verkaufe es nur wegen anhaltender Schulterprobleme.

Custom Shape in Traditioneller Bauweise mit Epoxy auf PU.

Mit dabei sind 5(!) FCS II Performer Finnen in Neoglass, ein sehr gut erhaltenes Boardbag und eine passende Leash.

Das gesamte Set hat über 1100 Euro neu gekostet – ich hätte gern noch die Hälfte (also 550).

Das Board liegt in Mettmann bei Düsseldorf. Ich kann gern auf Kosten des Käufers verschicken.

Hallo Dudes,

ich bräuchte eine standard Center Finne für ein BIC Board.

Gerne auch gebraucht oder im Set.

Greets

Mat

Hi zusammen,
hab hier eine Singlefin bei der das Loch nicht groß genug für die mitgelieferte Schraube ist 🙁
Kann mir jemand sagen ob es mehrere gängige Schraubengrößen für die Finnen gibt?
Bei alle Ersatzschrauben die ich im Internet finden konnte war leider keine Durchmesser angegeben und auf Glück würde ich ungern bestellen.
Vielen Dank und schönes Wochenende!

Interest Check für diese wunderschöne handshaped Single Fin Beauty in den Maßen 7’2 mit laminierter Finne
Es handelt sich um eine handgeshapede Schönheit, die auf den Namen „Enjoy the Glide“ hört.
Die Länge ist 7’2, Breite und Dicke habe ich leider keine Angabe.
Es handelt sich um eine Pig-Shape, daher ist das Tail breit und mit viel Volumen ausgestattet. Die Nose ist slim, sowohl in der Dicke als auch in der Breite. Grundsätzlich hat das Brett sehr wenig Rocker, liegt daher mit dem Bottom wunderbar im Wasser und macht daher schönen Speed – sowohl beim Anpaddeln (große Auflagefläche) als auch in flachen Sektions. Bottom Shape ist rounded, das sorgt auch nochmal für den Speed.
Rails sind 50/50 geshaped, auch dadurch lässt es sich mit kleinen Bewegungen leicht steuern. Wenn man in der Mitte vom Brett steht, ist durch leichte Gewichtsverlagerungen das Steuern möglich.
Die lange Finne ist laminiert, ein wahrer Anker in der Welle, und weit hinten im Board positioniert. Dadurch steht es auch mega stabil in der Welle.
Für das Board sollten die Bedingungen auf jeden Fall sauber sein, so macht es am meisten Spaß. Wenn das Board mit dem Tail schön im Curl steht, kann man vorne auf die Nose gehen… das gleitet, so wie der Name es verspricht.
Das Glassing ist richtig schön dick und schwer, es wurde Volan Glas genutzt. Sowohl im Top (Mitte) als auch im Bottom (Tail) wurde aus dem Blank ein trapezförmiges Stück gefräst und danach wieder einlaminiert. Hier wurde auch doppelt mit Volan geglasst. Das bringt zum einen einen anderen Schwerpunkt im Board und zusätzliche Stabilität des Glassings als auch des Boards in der Welle.
Weiteres Highlight ist natürlich der geglaste Leashloop. Am meisten Spaß macht es aber, das Board ohne Leash zu surfen. #surfleashless
Bin mir noch nicht sicher, ob ich es verkaufen möchte – wenn dann nur in liebevolle Hände, die es zu schätzen wissen, solch ein Board sein Eigen zu nennen.
Bitte seht auch von unrealistischen Angeboten ab, dann lasse ich es lieber in der Wohnung stehen und fahre alle 5 Jahre damit ans Meer.