Ich überlege im Winter für ein paar Monate nach Teneriffa zu gehen. Ideal wäre eine Kombination aus Riff, Familienstrand und Supermarkt im max. 3km Radius. Ich dachte ursprünglich an Las Palmas,  aber ich würde gern mal Teneriffa ausprobieren. Lohnt sich z.B. Puerto de la Cruz, ohne immer auf ein Auto angewiesen zu sein? Kommt da im Winter ab und zu mal was Brauchbares rein? Caleta klingt auch gut: https://www.soul-surfers.de/forum/thema/tenriffa-im-dezember/ Allerdings ist der Thread 12 Jahre alt. Kann mir jemand sagen, ob meine Parameter da zutreffen? 0.0 00

    Verkaufe eines meiner Eigenbau Bretter. 8.3 x 21.5/8 * 3.1/4 Volumen weiß ich nicht, dürfte grob um 55l liegen Der Zustand ist absolut neuwertig. Exakt 0 Beschädigungen. Das Brett ist als paddelstarker Allrounder ausgelegt. Manche nennen sowas speed-egg oder fun-gun oder wie auch immer. Früh in die Welle kommen und geschmeidige weite turns sind die Hauptstärken des boards. Ich habe 2 Wochen lang von bauchhoch bis doh+ in Cornwall eingesetzt und kam in allen Bedingungen sehr gut zurecht. Weitere Eigenschaften: – 4+1 Finsetup -> 4x FCS fusion plugs (für FCS1 Finnen) + 1 lange US Box. Man kann also Quad / Singlefin / Singlefin + Sidebites fahren. -Vee-bottom mit double concave/spiral vee im hinteren Drittel (im Bereich wo man steht). -Recht filigrane foil und eher schlanke rails. -funboard-artiger Noserocker um auch steilere beachbreaks und spätere takeoffs zu handeln. – progressiver tailrocker für Drehfreudigkeit. – Doppelstringer und „glassed to last“ (sehr sehr dick, bottom doppelt / deck 3 Lagen Glase 5oz). Es würde mich sehr wundern, wenn es jemand schafft, daweiter lesen »

      Hi, wie schon gesagt suche ich einen oder mehrere nette Leute um ein neues Surflodge Projekt in Südeuropa zu realisieren. Bei Interesse, antwortet mir einfach hier oder mailt mir auf surfhouseproject@gmail.com und wir besprechen ob wir gleiche/ähnliche Vorstellungen haben. Lg, Pat 0.0 00

        Hi zusammen, ich bin die nächsten zwei Monate in Portugal zum Surfen und decke mich dafür aktuell mit frischen Surfer Shirts ein. Ich suche keine Marken, sondern einfach stylische, coole Surfer Shirts. Im Internet habe ich viel gesucht, bisher allerdings nur eine sehr coole Seite gefunden, von der ich mir einige stylische Surf-Shirts bestellt habe Beispiel. Ich such jetzt weitere Shirts dieser Art und freue mich über Tipps von euch. Postet also eure liebsten Strand-Hingucker! Da es in anderen Foren zu Diskussion gekommen ist, nehme ich es hier vorweg: Bei dem Link handelt es sich natürlich nicht! um einen Affiliate Link.  Dank, Maxe! 0.0 00

          Moin liebe Surfcommunity, ich habe eine Frage bezüglich der Größe von Finnen. Bin 1,78m groß und wiege 75 kg. Reichen die Finnen in Größe M noch aus, oder sollte ich mir lieber welche in L bestellen? Will mir FCSII Performer Finnen kaufen. Was ist der Vor-/Nachteil von größeren Finnen? Würde mich über hilfreiche Tipps sehr freuen. :)) 0.0 00

            Man stelle sich vor, wie der Surfer voller Glücksgefühle seine grüne Welle abreitet und schon im Auslaufen voller Wehmut daran denkt, dass der Sommer bald zu Ende geht und er damit seinen wunderbaren Sport zumindest vorerst nicht mehr ausüben kann. Man stelle sich weiter vor, wie der Snowboarder mit weit ausholenden Schwüngen die weiße Pracht seines Lieblingshanges hinuntergleitet, während seine Euphorie ein wenig eingetrübt wird von dem Gedanken an das Ende der Wintersaison und damit an das vorläufige Ende dieses fantastischen Vergnügens, das ihm sein Snowboard beschert. Der Surfer auf das Snowboard oder der Snowboarder auf das Surfbrett. Die entscheidende Frage lautet: Ist es für mich als Snowboarder einfach, das Surfen zu lernen oder umgekehrt, habe ich als Surfer Vorteile beim Erlernen des Snowboardens? An der Anzahl derartiger Anfragen kann man ablesen, dass sich Anhänger beider Sportdisziplinen zunehmend mit dieser Frage beschäftigen. Wir haben uns deshalb einige Gedanken zum Thema gemacht: Wo sind die Gemeinsamkeiten, wo die Unterschiede, was kann der Surfer, was auch der Snowboarder können muss und umgekehrt?weiter lesen »

              <p style=”box-sizing: inherit; margin: 0px 0px 1em; overflow-wrap: break-word; color: #222223; font-family: Roboto, sans-serif;”>Hallo ich bin auf der suche nach einem geeigneten surfboard für mich. Ich würde mich eher noch als anfänger beschreiben allerdings hoffe ich schon ganz ok. Also auch grüne Wellen bekomme ich recht problemlos. Ich übe gerade eher so Turns.</p> <p style=”box-sizing: inherit; margin: 0px 0px 1em; overflow-wrap: break-word; color: #222223; font-family: Roboto, sans-serif;”>Ich habe jetzt etwas googlet und habe herausgefunden dass ich wohl ein funboard oder hybrid board kaufen sollte. Oder ein Mini malibu.</p> <p style=”box-sizing: inherit; margin: 0px 0px 1em; overflow-wrap: break-word; color: #222223; font-family: Roboto, sans-serif;”>Allerdings finde ich sollte das brett schon auch so sein dass ich es länger benutzen kann und nicht das wenn ich jetzt schnell besser werde direkt ein neues kaufen muss.</p> <p style=”box-sizing: inherit; margin: 0px 0px 1em; overflow-wrap: break-word; color: #222223; font-family: Roboto, sans-serif;”>Was würdet ihr empfehlen?</p> <p style=”box-sizing: inherit; margin: 0px; overflow-wrap: break-word; color: #222223; font-family: Roboto, sans-serif;”>Danke</p> 0.0 00

                Hallo zusammen, fahren im Nov. nach Senegal und möchten in kein Camp. Jetzt meine Frage: Wie bewegt man sich am besten in Dakar und herum. Braucht man ein Mietauto oder kann man auf Taxis zurückgreifen?? Wer hat Erfahrung?? Kennt jemand auch eine nette Unterkunft an den Surfspots?? Über Antworten würde ich mich sehr freuen! LG Phil 0.0 00

                  Hallo liebe Surfcommunity, nach tagelangen verzweifeltem Suchen, habe ich mich dazu entschlossen doch ein Thema dazu zu eröffnen. Ich bin 31 und absoluter Anfänger. Habe wirklich noch nie auf einem Brett gestanden. Ich möchte gerne endlich mal das Surfen lernen und habe mich dazu entschieden alleine einen Surfurlaub in einem Surfcamp in Peniche Ende September zu machen. Leider ist die Auswahl gigantisch. Nach langer Recherche bin ich auf die folgenden Camps gestoßen: Puresurfcamp Maximum Surfcamp Wavetours Soul Surfhouse The Surf Experience   War jmd von euch schon mal in einem dieser Surfcamps und kann mir etwas darüber berichten? Habt ihr evtl. weitere Tipps für Surfcamps in Peniche?   Jede Art von Input ist willkommen! Vielen Dank schon mal! 0.0 00

                    Moin moin alle miteinander und danke erst einmal, dass man sich hier so fix anmelden und einen Beitrag schreiben kann. Hoffentlich komme ich dadurch weiter.   Ich befinde mich gerade in der Nähe von Mimizan am Atlantik und hatte letzte Woche einen Surfkurs. Der hat mich natürlich super angefixt und es hat auch wirklich gut geklappt. Hab ab dem zweiten Tag bei cleanen Bedingungen viele grüne Wellen vom Lineup bis zum Strand abgesurft, hab erste „Tricks“ gestanden (hin und herlaufen auf dem Brett) und kam auch mit verschiedenen Boards klar, als meines mal nicht da war. Nun habe ich mir etwas Kohle sparen wollen und das wahnsinnige Triboard vom Decathlon für 80€ gekauft. Das ist ja 7‘ Lang und hat 55L Volumen wobei ich mit dem Teil (mit eigener Leash) sogar ein paar echt coole Wellen die Tage erwischt habe. Das Wahre ist das aber natürlich absolut gar nicht und es soll dann auch das Geburtstagsgeschenk für den 10 Jährigen Schwager werden… Einen 3‘2er Neo von Alder habe ich mirweiter lesen »

                      Hallo Zusammen, ab dem 01.10. werden wir (Meine Frau, mein 4jähriger Sohn, meine dann 11 Monate alte Tochter und ich) 6 Wochen lang mit dem Wohnmobil von Cairns nach Sydney fahren. Es soll kein reiner Surftrip werden, da das mit Familie nicht wirklich gut zu vereinbaren ist, bzw. Papa keine Ego-Ding machen will und darf! 😉 Laut meiner Recherche lohnt es sich ab Agnes Water nach Wellen zu schauen. Nun meine Fragen an die “Insider”: Wer hat Tipps für Stellplätze bzw. Campingplätze, die folgende Kriterien erfüllen: – Surfspot direkt am Campingplatz bzw. gut fußläufig zu erreichen – Welle, die nicht mega gefährlich ist, aber recht beständig läuft (ich bin Intermediate) – Welle nicht zu sehr crowded Gerade das erste Kriterium wäre mir sehr wichtig, da ich dann schnell und unkompliziert ins Wasser komme, ohne dass ich die ganze Gang mitschleifen bzw. das Wohnmobil bewegen muss. Es wäre super, wenn sich ein paar Leute mit Tipps finden würden! Oder suche ich die Eier legende Wollmilchsau? 🙂 Cheers, Hendrik P.S.: Mit einemweiter lesen »

                        Hi Leute, Bei meinem Umzug ist leider etwas unglücklich in mein Board gedrückt worden. Ich habe deswegen nun ein Ding an der Unterseite welches einen Radius von einem ca. 1cm hat und ca 0,5-1cm tief ist. Da ich neu in der Region bin, wollte ich mal fragen ob irgendwer hier schon Erfahrungen gemacht hat und falls nicht wo das so preislich liegen sollte. Ich könnte es auch selber machen, aber da das board noch recht neu ist und ich es noch gern ein bisschen länger surfen würde, will ich da auf Nummer sicher gehen. Vielen Dank im Voraus! 0.0 00

                          hi! ich suche nen step up board zwischen 36 und 40 L. Solle nicht länger  als 6‘5 sein. Gerne etwas was leichter anzupaddeln ist. Sollte zwischen hüfthoch und bisschen über Head high funktionieren. vorzugsweise im Raum nrw. Gruss 0.0 00

                            Ich verkaufe ein Lib Tech Extension Ramp mit folgenden Maßen: Länge: 6’6” Nose: 17.25” Breite: 22.5” Tail: 17.25” Volumen: 43 Liter Das Brett ist neu und unbenutzt. Das Board wird mit dem gezeigten Grip-Pad und den Original-Finnen abgegeben. Aktuell wird das Board im Netz für 729 € verkauft. Das Grip-Pad liegt bei ca. 40€. Ich verkaufe das Board für 579€ Festpreis. Standort ist Bochum Der Hersteller gibt folgendes an: LIB TECH RAMP 6’6 5 FIN – DEINE GARANTIE ZUM WELLENREITEN! Das Ramp von Lib-Tech ist ein Board, welches jeder Surfer in seinem Sortiment haben sollte. Mit diesem Brett geht Lib-Tech einen ganz neuen Weg in Sachen Material und Verarbeitung in der Surf-Geschichte. Ganz egal, ob du gerade erst angefangen hast oder doch schon die größeren Wellen reitest – dieses Board wird dich auf ganzer Linie von sich überzeugen. “Das perfekte Longboard wenn du klein bist, das perfekte Shortboard wenn du größer bist.” Einfach zu paddeln, Wellen zu nehmen, aufzustehen und zu rippen. Mit der Extension Ramp Series werden durchschnittliche Tageweiter lesen »

                              HiIch habe letztes Jahr ein Anfänger Surfkurs gehabt (ca.6 Tage). Und vor 3 und vor 4 Jahren hatte ich auch schon einen. Jetzt gehe ich in ein Surfcamp. Sollte ich ein Anfänger oder ein Fortgeschrittenenkurs nehmen? Den fortgeschrittene Kurs soll man nehmen, wenn man die Grünen Wellen absurfen kann/bzw. man lernt es dort noch. Letztes Jahr könnte ich das einigermaßen. Aber es ist eben schon 1 Jahr her . Oder sollte ich lieber den Anfängerkurs nehmen wo drin steht, dass man dem nehmen kann wenn man noch nie gesurft ist. Hilfe!?!Bitte schnell eine Antwort.Danke;) 0.0 00