Janina Zeitler war 2016 Europameisterin im Stationary Wave Riding. Als vielversprechendes Nachwuchstalent ist die 17-jährige ein viel gesehener Gast in den deutschen Surfmedien, aber auch die großen TV-Sender interessieren sich zunehmend für die blonde Hoffnungsträgerin. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt und Sie über ihre Pläne befragt.

weiter lesen »

Hallo zusammen!

Ich bin gerade auf der Suche nach meinem ersten Wetsuit. Im Moment habe ich den Dawn Patrol 5/3 in S, ST und M zu Hause liegen. Gestern habe ich einmal alle anprobiert und Folgendes bezüglich der Passform festgestellt:

M (Back Zip): Sitzt etwas weit (bin gefühlt etwas zu einfach reingekommen), extremer Faltenwurf in den Achseln, aber von der Länge her richtig. Diese Größe scheidet dennoch schonmal aus.

S (Back Zip): Sitzt ordentlich eng ohne die Bewegungen einzuschränken. Drückt an keiner Stelle und fühlt sich bei Trockenübungen auch sehr gut an. LEIDER sind die Beine etwas kurz und im Schritt sitzt er zwar gut, gefühlt könnte er aber noch 2 mm höher sitzen.

ST (Chest Zip): Diese Größe löst wieder das “Problem” mit den zu kurzen Beinen. Der Anzug sitzt vernünftig, aber wie bei Größe M bilden sich größere Freiräume an den Achseln. (Wäre auch zu schön gewesen…)

Da ich 179 cm groß bin und 71 Kilo wiege, habe ich zu Anfang gedacht, dass ich mit dem ST nichts falsch machen kann. Die Ernüchterung kam dann, als sich das Problem mit den Achseln aufgetan hat. Ich habe allgemein das Problem, dass viele Anzüge in S zu kurz sind, aber sonst sehr gut passen. Bei M sieht es so aus, dass diese meistens zu weit, aber von der Länge her gut sind.

Ich würde sagen, dass ich mit dem S auf jeden Fall sehr gut leben kann. Allerdings bleibt noch ein fader Beigeschmack wegen der Länge der Beine. Da dürften es noch 2-3 cm mehr sein. Vor allem, weil es mit dem Anzug in etwas kältere Gewässer gehen soll. Booties würden aber auf jeden Fall mit dem Anzug überlappen.

Nun zu meinen eigentlichen Fragen:

Ist das bei dem Dawn Patrol normal, dass der Freiraum unter den Achseln etwas weiter ist oder liegts einfach an meinem Körperbau?

Was wäre tragischer bzw. welchen Zustand kann man eher ignorieren? Falten in den Achseln oder etwas zu kurze Beine?

Ich tendiere zu Größe S, würde meine Entscheidung aber nur ungern bereuen. Oder geht es schon so weit, dass man sagen muss, dass keine von beiden Größen eine Option ist und ich lieber weiter suchen sollte?

Schon einmal vielen Dank für alle Antworten! 🙂

Ich verzweifle gerade an unserer Familien-Urlaubsplanung und hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen 😉

Wir sind eine fünfköpfige Familie, die dringend einen schönen, surfbaren Urlaubsort für Alle sucht. Wir Großen waren eigentlich mehr kitemäßig unterwegs, sind aber seit unserem letzten Sri Lanka Aufenthalt Wellenreit-angefixt 😉 besonders unser Ältester. (14) möchte dieses Jahr im Sommer gerne (regelmäßig) aufs Wasser.

Er hat bis jetzt ein paar Mal auf Sri Lanka und an der niederländischen Nordseeküste auf einem Brett gestanden, aber richtig Surfen kann man das ja noch nicht nennen, dh auch die Ansprüche an einen Spot sind noch nicht so hoch… Wir hatten jetzt nach ein bisschen Recherche Levanto ins Auge gefasst, aber geht da im Juli überhaupt was? Zumindest um ein paar Basics zu lernen?

Zudem ist der Kleinste im Sommer gerade mal ein Jahr alt, dh die Umgebung sollte babykompatibel und Fahr- bzw Flugzeiten dürften nicht zu lang sein

 

Ich wäre wirklich dankbar für jede Info / Vorschlag / Tip… 🙂

Lieben Gruß,

Charlotte

Hallo,

ich bin bisher 3x für 1-2 Wochen surfen gewesen und habe jedes Mal eine starke Rippenfellentzündung bekommen, die teilweise mehrere Monate angehalten hat. Die Rippenfellentzündung begann immer eine Woche nach Surfbeginn. Durch gutes Konditionstraining (Kraulschwimmen, Streckentauchen, Rennrad, Laufen), Gleichgewichtsübungen (Indo-Board) und gezielte Muskelübungen für das Surfen (Burpees,…) habe ich mich immer gut und frühzeitig (3-6 Monate vorher angefangen) auf das Surfen vorbereitet.

 

Meine Frage:

Was kann wirklich helfen, einer Rippenfellentzündung vorzubeugen? Ich könnte mir vorstellen, dass Bankdrücken hilft, weil man dadurch die körpereigene Auflagefläche auf dem Board “verstärkt”. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man die Knochenhaut der Rippen mit Schlägen auf die Rippen abhärten kann. So machen das ja auch Kampfsportler mit ihren Unterarmen (die hauen ihre Unterarme so lange gegen einen Baumstamm, bis sie richtig abgehärtete Unterarme haben). Wie stets mit Medikamenten? Ich habe auch schon mal “Biofreeze” probiert. Das hat ein wenig geholfen meine ich. Von Medikamenten wie “Tilidin” halte ich allerdings nichts, muss ich dazu sagen.

Kann mir jemand einen Tipp aus Erfahrung geben?

 

PS.: Was auf jeden Fall ein wenig geholfen hat war die Benutzung eines Softboardes. Auch hiermit kann man schön chillig die kleinen grünen Wellen abreiten.

 

Viele Grüße

00Fite

 

 

Auf dem ein oder anderen Kanal haben wir es schon mitgeteilt, es gibt neue Soul-Surfers Sticker. Die gibt es Gratis für alle Community Mitglieder *mit mindestens 10 Forum Posts.

Wenn Du also noch neu bist auf Soul-Surfers.de, ist das kein Ding, sag uns einfach nach dem 10. Post bescheid und die klebrigen Dinger sind auf dem Weg zu Dir.

Bereits jetzt neuer Besucherrekord erwartet – Deutschlands größtes Surfevent lockt auch dieses Jahr wieder Studierende aus der ganzen Bundesrepublik an.
Über Pfingsten sind surfbegeisterte Studierende aus ganz Deutschland dazu eingeladen, an der vom 19.-26.Mai stattfindenden adh – Open Wellenreiten in Seignosse (Frankreich) teilzunehmen. weiter lesen »

Cine Mar – Surf Movie Night präsentiert die Frühlingstour 2018 in Deutschland, Österreich, England, Dänemark, in der Schweiz und in den Niederlanden. Das Gefühl die eigene Oceanstory zu schreiben und dabei ganz nahe am Meer zu sein sowie die einzigartige Chance der Stadt für einen Abend zu entfliehen – die „Cine Mar – Surf Movie Night“ lädt in diversen europäischen Städten zu einem Abend mit atemberaubenden Aufnahmen aus den Bereichen Surfen, Nachhaltigkeit, Abenteuer und Reisen ein. weiter lesen »

Künstliche Wellen sprießen wie die Pilze aus dem Boden.

Jetzt gibt es eine in einem Sport Geschäft (L&T) in Osnabrück.

Was sagt Ihr dazu? Wollt Ihr da hin, oder lehnt Ihr das komplett ab?

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1028006/sportpromis-staunen-ueber-den-wahnsinn-bei-lt#video-jump-to

 

Ich persönlich finde das von oben fotografierte Bild irgendwie irritierend.