Janina Zeitler war 2016 Europameisterin im Stationary Wave Riding. Als vielversprechendes Nachwuchstalent ist die 17-jährige ein viel gesehener Gast in den deutschen Surfmedien, aber auch die großen TV-Sender interessieren sich zunehmend für die blonde Hoffnungsträgerin. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt und Sie über ihre Pläne befragt.

Bereits zum Damenfinale morgens um 10:30 Uhr war die Messehalle 8a randvoll mit surfbegeisterten Besuchern, die die Surferinnen lautstark anfeuerten. Die erst 17-Jährige Schülerin Janina Zeitler aus München lieferte eine Show aus kraftvollen Wellenritten, gespickt mit zahlreichen 360 und sogar 720 Grad Drehungen ab und  beendete den Wettbewerb als Beste. Im Kampf um den zweiten Platz wurde es zwischen Chiara Kreindl , München und Eva Loach aus Salzburg sehr eng, am Ende setzte sich die 27-Jährige Kreindl mit einem Vorsprung von nur 0,6 Punkten durch.