Schön, dass Du da bist Foren Surfcamps Neuling sucht Surfcamp in Portugal

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anonym vor 2 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #41035

    Jaudatus
    Mitglied

    Hallo zusammen 🙂

    Bin in Sachen Wellenreiten ein blutiger Anfaenger und ich suche ein Surfcamp (Surfschule) in Portugal, bin aber mit den vorliegenden Angeboten voellig ueberfordert. Kann mir bitte jemand ein gutes Surfcamp empfehlen? Hatte vor die Reise im Juni anzugehen.

    Danke schonmal

    #147528

    nsp86
    Surfer

    Wir sind im DropIn in Lourinha gewesen und waren sehr zufrieden. Der Homebeach ist vor zwei Jahren, als wir da waren, noch ein Geheimtipp gewesen und nicht so überlaufen.
    Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt.
    Nette Leute, drei verschiedene Unterbringungen und jede Menge Action auch neben dem Surfen.

    #147529

    tignanello
    Surfer

    Ich war letztes Jahr im Surfcamp The surf experience in Lagos. Dazu habe ich hier auch schon Einiges geschrieben.
    Ich denke, dass es als Anfänger genau das Richtige ist. Super nette Anlage, wenn du in die Vila Catarina gehst. Es wird dir alles gestellt und all-inclusiv, die Gäste sind größtenteils Deutsche. Es werden verschiedene Strände angefahren und das Abendprogramm ist auch nicht zu verachten. Lagos an sich hat natürlich auch einiges zu bieten.

    #147531

    Hi (zukünftiger) Surfer,

    Wir sind zwar kein Camp, aber da Du auch nach einer Surfschule gefragt hast, erlaube ich mir einmal hier zu posten. Wir sind eine neue Surfschule in Peniche bzw. Baleal, wir haben aber schon viele Jahre Erfahrung in der Region und früher selbst in den großen Camps gearbeitet. Wir bieten Surfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, inklusive Spot Guiding, Videoanalyse und allem was dazu gehört. Wir sind eine wirklich kleine Schule und gehen sehr individuell auf unsere Schüler ein, (Nur 2 Lehrer + 1 Assistent auf max. 12 Schüler), und helfen euch auch gerne (provisionsfrei) dabei eine geeignete Unterkunft zu finden und eure Freizeit sinnvoll zu gestalten. Genug geredet, ich würde mich freuen wenn ihr mal vorbeischaut. lg Rico

    SURF TAXI do-it-yourself Peniche Surfcamp
    http://www.surftaxipeniche.com/surfschule/peniche-surfcamp

    #147532

    Anonym

    Hey Rico,

    Herzlich willkommen! Du freust Dich wenn Leute bei Dir vorbeischauen, die deine Schule übers Forum gefunden haben…wir freuen uns wenn die Insider im Gegenzug dafür mehr einbringen als nur Werbeposts… 😉

    Es gibt hier so viele Fragen über Wellen, Spots und Piapapo in Peniche und Umgebung da wäre es cool wenn Du auch etwas von deinem Erfahrungsschatz mit der Gemeinschaft teilst, was über das “eigene Interesse” hinaus geht.

    Kommt sonst echt doof im ersten Post nur Werbung zu hinterlassen und das hat in der Vergangenheit schon den einen oder anderen richtigen Shitstorm ausgelöst, der garantiert nicht Geschäftsfördern war. 😉

    Grüße Marty

    #147533

    Hallo Marty, dem kann ich nur zustimmen und kann Dir versichern, dass ich hier seit Jahren meinen Erfahrungsschatz über mein privates Profil teile. Nach 1 1/2 Jahren Selbstständigkeit habe ich es aber endlich mal geschafft ein Profil für die Surfschule zu erstellen und hab mir sogar den Segen von einem der Mods geholt, Zitat “einmal Werbung für ne neue Schule ist okay, dann nur noch Inhalte” 😀
    In diesem Sinne, back on topic und wenn es noch Fragen gibt, immer her damit 😉

    #147535

    Anonym

    Gut, dass Du das so erwähnst, weil Du ja auch sicherlich festgestellt hast, dass dieses Forum mehr oder weniger “Mod-frei” ist. Die melden sich so gut wie gar nicht zu Wort, auch nicht als es hier die Shitstorm-Phase gab und die Mods in den Threads direkt angesprochen wurden…kam nie eine Antwort, was ich als großer Fan von diesem Forum sehr schade finde. Früher zu den Zeiten von Dr. Surf & Co. war das noch anders und ganz ehrlich gesagt, ich fands besser.

    Jetzt ist das alles so eine Grauzone, bei dem einem ist Werbung okay, bei dem anderen nicht…nichts genaues weiß keiner, es liegt irgendwie alles im Ermessen der aktuellen User die online sind. Und da entwickelt sich so was auch gerne mal nach Tageslaune.

    In jedem Fall wünsche ich Dir viel Erfolg mit deiner Surfschule…Konkurrenz ist nicht gerade klein und wir hatten hier auch schon den einen oder anderen “Startup” aus Peniche der sich mittlerweile komplett wieder aus dem Forum zurückgezogen hat. Ich hoffe mal weil das Geschäft so brummt und man nicht mehr auf Werbung in einem Surfforum angewiesen ist.

    Um viele Leute zu erreichen würde ich Dir aber noch Facebook empfehlen. Dort ist Werbung im Sinne von einer eigenen Seite die geliked werden kann viel effektiver als über das Forum hier. In 4 Wochen ist dein Thread hier nämlich im Nirvana versunken und dann müsstest Du ja theoretisch wieder in irgendeiner Form Werbung machen.

    PS: Wenn Du zu deinem privaten Profil verlinkst, dann ist es auch nicht so anonym und man merkt Du bist kein neuer User 😉

    #147536

    Anonym

    Jetzt hab ich dich doch auf FB gefunden 😉 Hatte Surf Taxi zusammen geschrieben 😉 Nehme alles zurück… 😆

    Mal noch was anderes…
    In Peniche ist die Konkurrenz ja wirklich sehr groß und man hat ja auch sehr etablierte Schulen & Camps. Ohne ein Konzept mit dem man sich von der Masse abhebt, wirds wahrscheinlich schwierig…vor einigen Jahren, hat ja surfguiding-peniche (sebbo & co.) versucht mit einem differenzierten Konzept Fuß zu fassen. Also keine klassischen Surfkurse anzubieten, sondern verstärkt auf die erfahreren Surfer zu setzen die aber eine eingeschränkte Mobilität haben. Mittlerweile glaube ich ist das Konzept auch aufgeweicht und man ist zu einem Allrounder mutiert (Unterkunft, Kurs, Guiding). Aber für den Start ist sowas sicherlich gut.

    Was hat es mit deinem DIY Surfcamp-Konzept auf sich? Was ist anders als bei einem normalen Surfcamp?

    #41036

    Das wird in dem verlinkten Artikel ziemlich detailliert beschrieben. Wir betreiben kein eigenes Camp sondern konzentrieren uns auf Surfschüler mit einem erhöhten Bedürfnis nach Individualität. Viele ziehen heute getrennte Unterbringung/Verpflegung/Surfunterricht einem Camp vor, vor allem wenn sie gemeinsam mit Freunden oder Familie reisen. Das ist ein Trend der sehr schön in den Anfragen hier im Forum oder auch den bekannten Facebook Gruppen zu erkennen ist und da passen wir ganz gut rein. Zusätzlich gibt es bei uns zum Beispiel eine flexible Kursdauer statt den üblichen Wochenpaketen, was die Planung für viele extrem erleichtert. In dieser Form macht das hier in Peniche niemand, zumindest nicht von den deutschsprachigen Schulen.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.