Startseite Surf Forum Surfboards und Zubehör Surfboards und mehr … Welche Glasfasermatte für Longboards????

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #33485

    dakris
    Mitglied

    Moin moin,

    ich bin neu hier und weiß nich ob das jetz hierhingehört…mir is mein Longbaord gebrochen und jetzt bin ich dabei mir was neues draus zu bauen. Nach vielen Recherchen und noch mehr guten Tips eines kompetenten Freunds ist die Sache auch ganz gut angelaufen. Es ist ca einen Meter kürzer und wieder in einem Teil. Das Glasen steht nun an und ich würde gerne wissen welche Glasfsermatte ich benutzen sollte? Hab eine in 450 g, die erscheint mir aber sehr dick im Vergleich zu denen die ich mal bei vorigen Reperaturen benutzt habe. Da ich ja sowieso mehrere Schichten glasen wollte würde ich gerne wissen ob das ok ist eine oder zwei dicke Schichten zu glasen anstatt drei dünneren?? Wieviel g pro Matte nimmt man normalerweise? Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle…in erster Linie soll es stabil sein…

    Vielen Dank schonmal und Greetz!

    #135655

    Soeren
    Mitglied

    hallo!

    Normalerweise wird 4 oder 6 unzen gewebe genommen.

    Das sind um die 140g/m².

    450 wird zuviel sein!!

    Gute infos gibt’s im swaylocks

    Viel Spaß

    #135670

    dakris
    Mitglied

    hey,

    danke für deine Antowort. Bei Swaylock hab ich schon öfter mal geschaut, sehr viele brauchbare Infos da.

    Also ich werde dann wie erwartet die 450 g matte nich glasen, jetzt wollte ich mal loslegen und hab nachgeschaut es gibt in den lokalen Baumärkten die Presto Glasfasermatten, die haben 200 g pro Quadratmeter, das is wohl ok, oder? sind die von der Qualitaet empfehlbar oder eher im Netz ne hochwertigere (wenn ja wo?) bestellen?

    Vielen Dank und schönen Abend…

    #135671

    Soeren
    Mitglied

    Die baumarktmatten kenn ich persönlich nicht…
    Wär aber eher skeptisch!

    Glas und Harz gibts gut bei rg: http://www.r-g.de/de/

    Viel Spaß

    #135675

    dakris
    Mitglied

    jaja…zu recht. hab sie mir gerad angeschaut, is nicht vertrauenserweckend, vor allem steht gar nicht drauf wie viel g pro m2!!

    Dann werd ich wohl doch eine bestellen müßen.

    Schönen abend und Danke!

    #135678

    JoNi22
    Surfer

    163er Glas in Körperbindung.
    Reste kann man danach auch für Reperaturen oder anderen Bastelarbeiten benutzen 😉
    Wenn du Polyesterharz benutzt, schau vorher ob dein Schaumkern (falls vorhanden) sich damit verträgt.

    #135681

    dakris
    Mitglied

    Danke schonmal für die hilfreichen Antworten.

    Da es hier scheinbar kompetente Menschen gibt hab ich noch eine Frage:

    wie beschrieben habe ich mein gebrochenes Longboard wieder zusammengesetzt, jedoch habe ich es um ca einen Meter gekürzt. Um euch lange Ausführungen zu ersparen hänge ich zwei Fotos an. Das Zusammensetzen hat super geklappt, auch das schleifen ging wie ich mir das vorstellt. Jetzt hab ich nur eine Frage zum glasen: Da ich soviel wie möglich von dem alten glasing erhalten will, würde ich gerne wissen wie ich jetzt die neuen Matte da draufsetze. Mein (Laien)-Sachverstand würde mir sagen, dass ich das alte Laminat ordentlich anschleifen sollte und dann auf der Vorderseite eine Matte von der Nose bis zur Mitte ziehe. Die alte und die neue Matte sollten sich doch dabei ordentlich überschneiden um für Stabilität zu sorgen, oder? Wieviele Lagen auf der Vorder und auf der Unterseite? Wievie sollte das alte bestehende Laminat angeschliffen werden? Und wieviele Schichten sollte man glasen auf der Ober- und der Unterseite? Muss das blank absolut glatt sein oder sind kleine Unebenheiten ok, da dass Harz ja dann da rein läuft? In Bezug auf dan Vorgang des laminierens an sich hab ich mich schon schlau gemacht und weiß (theoretisch wie es funktionieres nollte, aber die da ich ja schon bestehendes altes Laminat habe bin ich etwas unsicher) Fragen über Fragen!

    Ich hoffe jemand hat die Geduld mir ein bisschen weiterzuhelfen…bin gänzlich unwissend und mache das zum ersten mal, muss aber sagen es macht sehr viel Spaß!!!

    Vielen Dank schonmal!
    DSC02762.jpg
    DSC02763.jpg

    #135682

    Soeren
    Mitglied

    Hi
    Ich würd versuchen das alte Laminat schräg anzuschleifen, bis auf die org-Höhe mit neuem Gewebe aufzufüllen und dann 1-2 Schichten über das alte und das neue Laminat zu machen.

    #135692

    JoNi22
    Surfer

    1

    2

    Beide Berichte sind mit guten Bildern und im Prinzip deinem Projekt sehr ähnlich, nur dass du dich wohl nicht um abgesplitterte Teile kümmern musst :whistle:

    Bei längeren Brettern werden teilweise aufgrund der zu erwartenden Belastungen zusätzlich neue “Zwischenstringer” eingesetzt…aber deins sieht auf den Bildern eher nach Ex-Longboard aus.

    #135700

    moin, find ich super was du da machst. hab auch noch 2 gebrochene longboards vom sebbo hier rumliegen. vielleicht mach ich die tage das gleiche;-) sieht lustig aus. von der outline her haste die ja ganz gut zusammen gemacht, weiss halt nur nicht in wie weit du die harmonie in der rockerlinie hinbekommen hast. geht wahrscheinlich nicht wirklich, aber so en 2stage rocker is bestimmt auch ganz lustig.

    extra stringer macht man meistens nicht für die stabilität rein, sondern eher, dass es einfacher ist, die teile zusammenzusetzen.

    ich weiss auch nicht wie man das laminat großflächig schräg anschleifen soll :unsure:

    du musst das laminat großflächig(nicht bis zur nose! das wäre en bissl zu viel des guten) anschelifen bis du das gewebe siehst. sie zu, dass eine mehr oder wenige ebene fläche hast, sondern baust du dir ne sollbruchstelle. im normalzustand hatte dein brett unten eine 6er lage und oben 2x4er lagen. ich würde jetzt zum reparieren einfach 2x4er oben und 2x4er unten nehmen. das ist mehr asl ausreichend. ich schneid da einfach immer große kreise aus bei so ner reparatur, die jeweils knapp 3cm über die bruchstelle ragen und die rails umlappen. der obere kreis en paar cm kleiner.

    viel spaß! wenn ich das gleiche mache, mache ich bilder.

    #135701

    achso, pass auf beim anschleifen, dass du nicht zu lange an einer stelle mit dem schleife bleibst, dass wird schnell zu heiss und dann delaminiert das an der stelle.

    kleine dellen sind übrigens kein problem, aber die musste auch anschleifen, sonst hält das neue laminat da nicht.

    #135716

    sorry, meine tastatur ist schrott. 30cm über die bruchstelle und die kreise sind mehr so ovale…

    #135721

    matthias
    Surfer

    Hi,
    hi hi ich hatte das selbe gedacht und irgendwie das Gefühl das du ausm Longboard
    einfach was kurzes machen möchtest 😉
    Ich mein, rutschen wird das Baby schon und die outline sieht ja ganz nett aus
    aber ob Rockerlinie und Bottomshape jetzt noch irgendwie Sinn machen wage ich ja zu bezweifeln!

    #135743

    dakris
    Mitglied

    Bottomshape und Rocker??

    Auf solche “Details” kann ich keinen Wert legen. Hab jetzt schon jeweils eine Matte auf jeder Seite drauf. Jetzt wird geschliffen und dann noch auf jeder Seite eine große Matte drüber. Tail hab ich abgeschnitten und einfach zulaminiert, nennt man dann wohl square tail jetzt. :cheer:

    Optisch siehts richtig mies aus, aber ich glaube das wird schon rutschen. Unterwasserschiff ist recht gleichmäßig geworden, auch die Rails sind ok. Mir ging es ja darum ein Board zu haben für diese Tage an denen man mit dem Shortboard nix reißen kann…sprich viel Volumen und dick und breit. Sieht jetzt aus wie nen großes Mini Simmons, nur eben als SingleFin.

    Dadurch das ich das Tail gekürzt habe fehlt mir auch der Leashplug jetzt. Den würde ich einfach umsetzen…hat dazu jemand nen Tip? Ich würde vermuten einfach loch schneiden, aushöhlen, Leashplug mit Harz und Härter und Microbaloons reinkleben und dann eine Lage drüber laminieren. Is das richtig?

    Vielen Dank für die hilfreichen Tips…

    Greetz!

    #135751

    uiuiui. du kannst mehrere lagen gleichzeitig laminieren und solltest du eigentlich auch, sonst wirds nur schwerer und weniger stabil gleichzeitig. wenn du nicht direkt mehr oder weniger nass in nass laminierst, musst du das vroher laminierte anschleifen.

    leasplug kannste einfach so einsetzen, da musste nicht drüber laminieren.

    ich hätte das tail so gelassen, vor allem, wenn du es als singlefin surfen willst. vor allem haste dann jetzt deine wahrscheinlich unharmonische rockerlinie näher am tail, was natürlich schlecht ist. und nicht zu viele microballons fürn leashplug, eher so gut wie keine.

    #135753

    dakris
    Mitglied

    a

    #33486

    dakris
    Mitglied

    Dadurch das ich das Board beim zusammenstecken selbstverständlich an eine anderes Brett fixiert habe, ist der Rocker gar nicht so unharmonisch…eher ziemlich gerad sogar. Wird schon laufen.

    Ich schleife die bisherige Glasfaserschicht jetzt ordentlich an und dann setz ich nochmal zwei Lagen drauf, diesmal gleichzeitig. Gewicht spielt bei so einem Projekt eine untergeordnete Rolle, bin mal gespannt ob es überhaupt schwimmt das Brett :cheer:

    Da die Unkosten bisher sehr überschaubar sind, sehe ich das alles nich so Ernst. Erstmal schauen und dann mal sehen. Kelly Slater is schon auf nem Tisch gesurft, der hatte noch 4 Tischbeine dran…

    peace!

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.