Startseite Surf Forum Surfcamps Wanted: Surfkurs/-camp & im eigenen Auto schlafen?

Schlagwörter: ,

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #38339

    Eva_Anna
    Mitglied

    Hey,

    wie der Titel es schon sagt bin ich auf der Suche nach einem Surfcamp für die letzten 2 Augustwochen in Südwest-Frankreich oder Nordspanien – allerdings ohne Zeltmiete/Zimmer im Surfhaus.

    Ich hab bereits viele Tipps hier im Forum zu tollen Surfcamps gelesen (toll!), allerdings bin ich mit Auto (mit Schlafplatz und campingmäßig ausgestattet) unterwegs und brauche neben einem Anfänger-Kurs nur nen einfachen Stellplatz (am besten im Camp, so dass man halt auch am Campleben teilhaben kann) und nichts weiter. Soweit ich hier oder beim googeln gesehen habe, sind es immer Kombipakete aus Kurs/Übernachtung im Zelt/Haus und Essen. Zelt/Haus brauche ich also nicht, Essen auch nicht jeden Tag – koch mir meinen Kaffee am morgen auch gern mal selbst und frühstücke im Bett 🙂

    Hat hier jemand diesbezüglich einen Tipp oder gilt es einfach die Surfschulen anzuschreiben?

    Danke, Eva

    #143649

    Anonym

    Hallo Eva,

    die Frage ist, was für Dich “am Campleben teilnehmen” ist. Ich habe auch schon in einem Camp nur einen Kust gebucht und habe woanders gewohnt. Ansich kein Problem, da würde ich einfach mal die Schulen anschreiben die Dir gefallen.

    Wenn Du nur mit den anderen Schülern ein wenig abhängen willst, dann ist das normalerweise kein Problem. Sobald Du aber mehr Leistungen in Anspruch nehmen willst, dann wird es etwas kosten…eigentlich normal.

    Viel Spass…

    PS: Hier im Forum sind wir wirklich fast alle intelligent genug, neue Posts zu finden und zu lesen. Daher ist es nicht nur unnötig, sondern auch in keinem Forum gerne gesehen, wenn man Cross- oder Mehrfachpostings zum gleichen Thema macht. Führt nur dazu, dass das Forum zugemüllt wird und/oder Diskussionen zum gleichen Thema an mehreren Orten geführt werden 😉

    #143650

    benni
    Surfer

    bei chillandsurf in der nordalgarve geht das 😉

    und zu Frankreich: einfach die camps anschreiben. in der offseason werden die keinen Kunden ablehnen

    #143652

    Eva_Anna
    Mitglied

    Guten Morgen!

    Hm …vielleicht liege ich aber auch falsch und es ist wirklich so selbstverständlich mit eigenem Auto und viele andere machen das auch, aber bisher konnte ich kein Camp finden das das auch irgendwie erwähnt.

    Hier im Forum sind meiner Recherche nach nur Camps zum Zelten/Hausübernachten empfohlen. Aber keins davon scheint ein heterogenes Camp (mit Zeltern/Autoschläfern…) zu sein, sondern es sind immer alle im Zelt/Haus untergebracht.

    Danke Benni für den TIpp – Leider halt weiter in Portugal und nochmal n Stückal weida … aber an sich genau dass was ich mein und das erste Camp was auf der Website erwähnt dass man in der eigenen Unterkunft sein kann. Klingt preislich auch sehr fair!

    Dass ich Camps anschreiben kann weiß ich auch, aber wenn man auf den Bildern schon sieht dass das ganze Camp in einem Haus lebt oder es nur Zelte gibt macht das wenig Sinn finde ich … bzw. ist auch nicht so toll um sich der Gruppe anzuschließen. Ws. wird es von Seitens des Camps nie ein Problem sein da ich als zahlender Kunde Umsatz bringe, aber wie gesagt wärs natürlich angenehmer wenn man nicht der Einzige ist, der dann anders untergebracht ist …

    Darum meine Frage welche Camps bzgl. Unterbringung Auto-freundlich sind und man nicht Außenseiter ist wenn man nicht das all-included Package nimmt.

    #143653

    Eva_Anna
    Mitglied

    Danke! Leider halt weiter in Portugal und nochmal n Stückal weida … aber an sich genau dass was ich mein und das erste Camp was auf der Website erwähnt dass man in der eigenen Unterkunft sein kann. Klingt preislich auch sehr fair!

    #143655

    Wasserratte2
    Mitglied

    PS: Hier im Forum sind wir wirklich fast alle intelligent genug, neue Posts zu finden und zu lesen. Daher ist es nicht nur unnötig, sondern auch in keinem Forum gerne gesehen, wenn man Cross- oder Mehrfachpostings zum gleichen Thema macht. Führt nur dazu, dass das Forum zugemüllt wird und/oder Diskussionen zum gleichen Thema an mehreren Orten geführt werden 😉

    Schon passiert!=) Hab mein Senf schon bei dem anderen Posting dazugegeben. Aber das mache ich hier glatt auch noch mal:

    @eva: Also mir ist kein Surfcamp bekannt, dass deine gewünschte Konstellation anbietet. Damit du dich nicht als “Außenseiter” fühlst würde ich eher ein Camp auswählen ohne Haus nur mit Zeltplatz und hoffen/fragen, dass du dein Auto nicht ganz so weit weg parken darfst.

    LG,
    Luisa

    #143656

    Eva_Anna
    Mitglied

    Hab bereits 2 Surfcamps mit Camping Platz angeschrieben, ob es das Kurspaket auch ohne Zeltmiete gibt … mal sehen was zurückkommt! 🙂 (Go4surf und Summersurf)

    Hier im Forum ist mir trotz Suche und Durchscrollen von mehreren Themenseiten nur ein Post von Sebastian (aber leider nur ein Post ohne Antworten) bekannt der eine ähnliche Frage gestellt hat. Wenn es bereits etliche Themen dazu gibt nur her damit – ich find leider nichts. 😉

    #143657

    marlowe
    Surfer

    Eine Bekannte von mir hat erst kürzlich bei Summersurf das genau so gemacht. Selber gecampt, aber an den Kursen und Camp-Life teilgenommen. Sollte also kein Problem sein.

    #143658

    Eva_Anna
    Mitglied

    Ah cool. Und, hat es ihr auch gefallen dort?

    Go4surf hat prompt geantwortet:
    280 Euro Surfcamp mit Unterricht mit oder ohne Zelt (Zeltplätze angeschlossen an den Campingplatz daneben)
    250 Euro Surfcamp mit Unterricht und Schlafen im Auto (auf dem Campingplatz daneben) – allerdings muss dann Stellplatz über den Campingplatz gebucht werden und somit kommen nochmal Übernachtungskosten obendrauf. :blink:
    Letztere Option ist etwas sinnlos… Sprich man zahlt für Zeltunterkunft ob man will oder nicht … Autoplätze auf dem Camp selbst gibt es gar nicht. Auf meine Nachfrage kam, dass ich mich schon neben so ein Materialzelt stellen könne :S Nett gemeint, aber dann warte ich mal lieber ab ob die anderen angefragten Camps etwas auto-freundlicher und gemischter sind was die Unterkünfte angeht.

    #143661

    Anny
    Mitglied

    Schau dir mal das backwash surfcamp auf dem cap ferret an. Sollte genau das bieten was du suchst! Ist zudem win toller campingplatz!

    #143665

    marlowe
    Surfer

    @eva-anna: ja, hat ihr gefallen beim summersurf.

    #143667

    Mekuri
    Mitglied

    Zum Angebot von Go4Surf. Hört sich so an also ob du denkst das son Materialzelt abseits vom eigentlichen Camp ist. Wollt nur mal dazu sagen, dass solche Zelte meist direkt in der Mitte der Camps sind und es eigeentlich nen super Platz ist. Ist halt klar das sie dich mit deinen Auto nicht direkt zwischen die anderen Zelte packen können da es ja alles schon aufgebaut ist und dort eig nie Platz dazwichen frei ist. Und die Leute haben halt selbst auch nur eine bestimmte Fläche auf dem jeweiligen Campingplatz desshalb kann man sich halt nicht so einfach hinter irgendnen anderes Zelt stellen oder so.
    Hoffe das ganze macht ein wenig sinn für dich was ich dir hier geschrieben hab 😀

    Achja und zu den Camps das DaSilva Camp in Portugal hat so eine Möglichkeit auch und bei Elementsurf in Spanien ist es glaub ich auch möglich.

    Und wie auch andere schon geschrieben haben würd ich einfach mal die Surfcamps anschreiben die bei dir in der nähe sind, oder einfach mal vorbei fahren/gehen und direkt vor Ort nachfragen. Ich denke den meisten ist das egal ob du dann im Zelt oder deinem Auto schläfst solange die dort nen Stellplatz für dich haben.

    Oder du hast halt einfach deinen eigenen Stellplatz und machst da einfach den Kurs mit und das du dann noch mit im Surfcamp rumhängst da hat bestimmt keiner was dagegen.

    #143672

    Eva_Anna
    Mitglied

    Danke danke für die ausführlichen Erklärungen, aber ich glaub dass ich die Camps am besten anschreibe und dass man mich irgendwie unterbringen kann wurde nun schon öfters erwähnt 😉 … habe bereits einige Antworten erhalten und denke es findet sich darunter was!

    Und zum Thema dazustellen: Das Problem ist nicht, dass ich mich nirgendswo hinstellen kann, vielmehr wäre es natürliche netter wie schon erwähnt dann auch in einem Camp zu sein, wo ein Mix aus Zeltern und Autoschläfern ist. Dass man mich irgendwie dazwischen reinquetscht oder ich nebenan an der Straße schlafe ist vielleicht eine Lösung, aber ws. nicht grad die Angenehmste …

    Fazit: Ein gemischtes Camp gibt es nach meiner Recherche so in der Form anscheinend nicht, aber die Camps, die an einem Campingplatz angeschlossen sind, sind in der Hinsicht flexibler und können daher Zelt ODER Autostellplatz anbieten. Dafür einfach auf der Website genauer nachlesen und fragen. Und nach meinem Urlaub unten und bissl umanander fahren bin ich sicher nochmal schlauer :))

    Danke für all die Anregungen und allen einen schönen Sommer!

    #143680

    uep
    Mitglied

    Ich hab im Backwash-Surfcamp 2 Saisons gearbeitet. Liegt auch auf einem Campingplatz. Da kammen immer wieder Gäste mit Campern, die stehen dann wie die Mitarbeiter mit Bulli auf einem Bereich bei den Zelten zentral am Camp-Eingang.

    Ist also möglich, bzgl. der preisgestaltung habe ich keine Ahnung, da hab ich mich nie drum gekümmert. Die würde ich also auf jeden Fall mal noch anschreiben.

    #143682

    Eva_Anna
    Mitglied

    Für steht gerade Summersurf in Carcans und GoodPeople Zauratz in der engeren Auswahl.

    Beide nah am Strand, angeschlossen an einem Campingplatz wenn man im Auto schlafen will, Kursprogramm für 7 Tage mit optional Essen und Programm. Und beiden machen von der Website den Eindruck dass es dort ganz cool sein könnt 🙂 Kostet bei beiden ca. 350 Euro die Woche.

    Backwash kostet mit 530 Euro die Woche deutlich mehr, und im Vergleich zu den anderen 2 was Programm und Ausstattung angeht sehe ich a(uf Basis der Website und Bilder) leider keinen Unterschied. Daher fällt das eher raus – auch wenn es echt super aussieht!

    #143684

    uep
    Mitglied

    Logisch. Dann wünsche ich dir einen schönen Urlaub! 🙂

    #38340

    FCS_1984
    Mitglied

    Ohne jetzt mir alle Antworten hier durchgelesen zu haben:
    Erwähnt wird die Unterkunft im eigenen Auto eigentlich nie, was ich so mitbekommen habe. Allerdings ist das trotzdem oftmals machbar. Wir haben das letzets Jahr auch gemacht. Am besten im Vorhinein mit dem Anbieter (vor der Buchung!!!) mal telefonisch in Kontakt treten. Wir konnten auch direkt am Camp unseren Bus abstellen und ganz normal am Camp-Alltag teilnehmen. Es findet sich meistens noch ein wenig Platz hierfür und ein Weg sich zu einigen…

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.