Startseite Surf Forum Surfboards und Zubehör Surfboards und mehr … Vakuumpumpe für Sandwichboards

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #29853

    modopo
    Mitglied

    Hallo,
    hab mal eine Frage zur Sandwichverarbeitung für Surfbretter. Nach meinen Recherchen benötige ich für die Sandwichverarbeitung einen Unterdruck von ca. 0,6 bar. Richtig?
    Eine entsprechende Vakuumpumpe habe ich auch schon gefunden, allerdings kostet die ca. 500€ Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es die Möglichkeit gibt Pumpen aus einem Kühlschrank zu nehmen? Hat jemand Erfahrung damit? Klappt das genauso gut? Erzeugen diese Pumpen einen ähnlichen Unterdruck?

    Danke und viele Grüße
    modopo

    #129383

    n400
    Surfer

    Das mit den Kühlschrankkompressoren geht einwandfrei. Man bekommt die Teile meist ja auch kostenlos. Der Foliensack sollte aber auch ziemlich dicht schließen, denn die meisten Kühlschrankkompressoren haben keine so richtig große Mengenleistung (man kann auch zuerst den Foliensck mit dem Staubsuger) “aussaugen” und dann den Kompressor anschließen).

    Der Unterdruck, den ich bisher mit dem Kühlschrankkompressor erreicht habe, war immer höher ls z. B. mit einer Membranpumpe.

    0,6 bar reichen aus, 0,8 bar gehen auch. Wichtig ist, dass das Sandwich anliegt und das EPS nicht gestaucht wird.

    #129405

    modopo
    Mitglied

    Danke!
    Wie hast du deinen Kühlschrankkopressor denn gekühlt? Der muß doch mega heiß werden, oder?
    Die Pumpe müsste dann ja über mehrere Stunden angeschlossen sein.

    Arbeitest du immer noch damit oder bist du schon auf eine richtige Pumpe umgestiegen?

    Danke schon mal…
    LG modopo

    #29854

    n400
    Surfer

    Mir ist auch schon einmal einer kaputtgegangen. Tun die normalen Vkuumpumpen aber auch.
    Richtig ist, dass die Kühlchrankkompressoren warm werden. Durchgebrannt ist mir noch keiner, eher verlieren sie Öl, gerade bei Nebenluft. Die sind auch nicht darauf ausgelegt, dauernd große Mengen an Luft zu pumpen, sondern um einen hohen Unterdruck aufrecht zu erhalten. Deswegen muss der Folienschlauch auch dicht sein.

    Wie gesagt, die Dinger bekommt man hinterhergeworfen, so dass man immer einen in Reserve halten kann.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.