Startseite Surf Forum Surfer Geschichten Tötlicher Surfunfall in Fr

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #313138

    surfer
    Surfer

    #313146

    cedi51
    Surfer

    Bis jetzt nicht mehr als in den berichten steht. Hört sich aber echt übel an.

    #313152

    stmadmin
    Moderator

    Der Unfall war in Naujac-sur-Mer.

    Dort wird jetzt über eine Wetsuit Pflicht für Surfer nachgedacht. Da man dort der Meinung ist, dass dies den Unfall gemildert hätte.

     

    Was denkt Ihr?

     

    #313153

    olddude
    Surfer

    Wenns blöd läuft, läufts auch mit Neo blöde. Mein Ältester hat einen schönen Cut am Oberarm, trotz Neo. Stumpfere Finnen wären hier wohl das Mittel der Wahl, vielleicht in Kombination mit Neo. Es gibt doch auch Sicherheitsfinnen.

    Den Surfkursbetreiber möchte ich jetzt nicht sein, auch wenn es ein beauerliches Unglück und ein Einzelfall war, sehe ich hier üble Schadensersatzforderungen, die eine Versicherung im Zweifel ablehnt…

    Mein Mitgefühl auf jeden Fall den Angehörigen. Im Urlaub einen Menschen zu verlieren ist mehr als hart…

    #313178

    cedi51
    Surfer

    Glaube das durch einen Neo  die Gefahr auf jeden Fall gelindert wird. Hab eine Cuts von meinem Finnen  im Neo.

    #313181

    olddude
    Surfer

    Aber wenn man sich das Ganze mal genauer ansieht, fällt auf, dass oft gerade die Sidefins extrem scharfe Kanten haben, während sie Mittelfinne eher gerundet ist. Und hier geht sicher noch einiges, zumal strömungsoptiemierte eher in der Mitte noch dicker sind, womit die Vorderkante stumpfer gestaltet werden kann. Dadurch dürfte ein Schnitt vermieden werden, schlimmstenfalls gibts dann Platzwunden, in der Hauptsache dürfte es Beulen und blaue Flecken geben.

    Aber was könnte mit den Sidefins geschehen?

    Da ich Singlefins bevorzuge habe ich einen kleinen Sicherheitsvorteil.

    Aber „No risk, no fun“ ist (leider oft) auch wahr!

    #314078

    Ouman.. Mein Beileid !

    #314123

    ivan18
    Surfer

    Kleine Frage:

     

    Wie hätte denn der Unfall durch einen Neo verhindert werden sollen?

    #314126

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass zumindest ein dicker neo, in meinem Fall ein 5/4er mit 4 mm an den Extremitaeten, einen Fin cut erheblich abmildern kann. Ich hatte vor ueber 6 Monaten eine Kollision mit meiner Finne am seitlichen Oberschenkel. Hatte auch fuers Forum ein Foto davon gemacht und dann doch nicht gepostet und habs auch grad nicht zur Hand. Jedenfalls ist der neo an der Stelle weit aufgeplatzt, man sieht den “cut” der Finne als zarte Linie in der Mitte und drum herum einen kraeftig geschwollenen lila Wall aus Bluterguss. Meine Theorie ist, dass ich ohne Neo (naja, es waren keine 9 Grad im Wasser, sehr unwahrscheinlich dass ich keinen angehabt haette) von der Finne eine zumindest ein paar Zentimeter tiefe Fleischwunde davon getragen haette – zum Glueck befinden sich an der Stelle im Koerper keine hauptversorgenden Gefaesse – aber stattdessen hat das neoprene den Aufprall vom eigentlichen cut in das darum liegende Gewebe abgeleitet. So erklaere ich mir die eigentliche Impactzone in der Mitte umgeben von einem handgrossen Bluterguss. Ich denke dass das neoprene durch seine stossdaempfenden Eigenschaften dazu in der Lage war.
    Naja, nur meine Theorie. Ich hatte den Bluterguss fuer mindestens 2 Monate und jetzt nach nem 3/4 Jahr oder so sieht man an der Stelle immer noch eine Verfaerbung der Haut und man kann eine Gewebeverhaertung tasten. War also schon wumms dahiner. Ohne wetsuit haette ich garantiert ne offene Blutung gehabt.
    So hab ich nach dem ersten Schrecken einfach noch ne Stunde weitergesurft und das kalte Wasser an die Stelle (und leider den Rest meines Koerpers) gelassen. Den neo hab ich genaeht und geklebt und der ist heute noch im Einsatz, wenn auch in seinen letzten Zuegen – 5 Jahre und 2 Schwangerschaften haben dem Teil mehr geschadet als der eine Unfall.
    Cheers,
    Natalie

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.