Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #313960

    emil
    Surfer

    Hey Leute,

    ich habe vor mein beim letzten Bali Trip gebrochenes Brett zu reparieren. Ich war schonmal damit bei Frittboards, welche meinten dass es sich finanziell nicht lohnt es reparieren zu lassen, aber wenn ich es selbst mache lerne ja sogar noch etwas dabei.

    Ich habe schon ein paar kleinere Dings repariert, aber noch nie etwas so großes.

    Das Problem ist leider, dass es auf der vorderen Oberseite etwas unschön gebrochen ist, sodass ich eine Menge Material bräuchte. Die restlichen Kanten sind sauber und das Board passt an sich noch gut zusammen.

    Nun zur Frage: Muss ich bei der vorderen Oberseite alles bis zum Ende des „eingerissenen“ entfernen oder reicht es auf beiden Seiten 15/20 cm zu entfernen, das ordentlich zu verbinden mit Kleber etc und den Rest der unbedeckt bleibt einfach irgendwie drauf zu klatschen? Oder büßt es dann erheblich an Stabilität ein?
    Ich hoffe ihr versteht ungefähr was ich meine, danke euch ihm voraus.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Woche von  stmadmin.

    #313966

    stmadmin
    Moderator

    Das sieht echt übel aus.

    Wird selbst zum basteln einiges an Glasfaser und Harz kosten…

    Vielleicht können @miwi oder @olddude etwas dazu sagen?

     

    #313967

    miwi
    Surfer

    Rein technisch ist das kein Hexenwerk sowas zu reparieren.
    Es ist halt Zeitaufwand, deswegen ist das bei Beauftrgaung einer Reparatur idR wirtschaftlich nicht attraktiv.
    Wenn man Spaß an sowas hat (und das lernen möchte), ist das ein gutes Projekt.

    Kosten würde ich grob so einschätzen, schwankt je nach Erfahrung beim glassen usw.:
    2qm Gewebe (160gr o.ä.) um 10€
    300gr. Laminierharz, 300gr harz fillcoat/ finishcoat um 10-15€ (kleine Gebinde sind teuer)
    Evtl. Microballons, evtl. Pigment, ne Rolle tape, paar Blätter Schleifpapier, Isopropanol zum reinigen, reichlich Handschuhe, Kleinkram um 15-20€
    Mit Versandkosten können da am Ende so grob 50€ zusammenkommen, bis man alles zusammen hat.

    Es gibt dazu ja auch zig tutorials und videos. Wenn man nicht 2 linke Hände hat ist das gut machber. Man sollte sich halt bewusst sein, dass das Aufwand ist und man da Spaß dran haben muss. Sonst wird es vermutlich nervig/frustrierend.

    Ich würde es grob so machen. Wobei man dazu sagen muss, dass ich immer etwas zu pingelig bin und alles etwas bombroof mache. Viele machen das auch mit weniger Aufwand und es geht auch.

    – Wax gründlichst entfernen und reinigen ( Abschaben, Isoprop, Scotchpads)
    – alles an Glas, was nicht niet- und nagelfest ist wegschneiden (cutter/dremel)
    – Boardhälften mit PU Express Leim (quellend, 5min Offenzeit) fügen. Rocker originalgetreu ausrichten dabei. Das board zb auf eine ebene Fläche legen, an der Fügestelle Backpapier drunter, Nose und Tail unterfüttern um den Rocker entspr. anzupassen. Teile voreinander drücken und gut beschweren. (ich packe diverse Bleigewichte drauf)
    PU Leim quillt und kann dann bei gut beschwertem board die Hälften nicht mehr auseinander drücken.
    IdR reicht das als Anpressdruck und der PU Leim drückt sich bis in die EPS Poren. Solche Fügestellen brechen idr nicht mehr an der Klebestelle sondern daneben, die Klebestelle ist stärker als das Grundmaterial.
    Alle Maßnahmen mit Spanngurten oder dergleichen ANpressdruck auszuüben machen es oftmals sehr schwer, die Rockerline sauber ohne knick zu fügen.
    Man kann auch mit Epoxy/Microballons kleben. Mache ich nicht mehr, weil schlechter zu schleifen, mehr Sauerei, längere Abbindezeit.
    – Zwei 4mm breite Schlitze ca. 15cm lang in beide Richtungen vom Bruch seitlich neben dem Stringer einfräsen (direkt daneben ist schwieriger, 1-2cm daneben geht auch). Auf ganzer Höhe.
    – 4mm Kiefersperrholz Stringerauswechselugnen mit PU Leim einsetzen.
    Repair
    – falls viel EPS fehtl, alles mit Epoxy/Microballons auffülen.
    – Microballons und Stringerverstärkungen glatt schleifen, Oberfläche fürs glassing vorbereiten
    – Glassing rund um die Bruchstelle mind. 10cm (besser 15-20cm) auf das alte glas anschleifen.
    – Bruchstelle neu glassen. Ich würde hier 2 lagig ( 160gr) arbeiten und die Abstufung dann auf dem neuen glas staffeln.
    – fillcoat
    – schleifen
    – finishcoat
    – endschliff

    (Erfahrene glasser könne den fillcoat schon zum Endschliff bringen, unerfahrene glasser werden idr burnthroughs erhalten und tun sich leichter mit nem abschließenden dünnen finishcoat)

    Viel Erfolg beim Basteln.

    Gruß, Michael

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von  miwi.
    Anhänge:
    4 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #313978

    miwi
    Surfer

    Nur einer von vielen links als Beispiel, aber Frau Hollmann ist eine der erfahrensten und macht technisch sehr gute Arbeit.
    https://boardlady.com/snap.htm

    Kleine Korrektur zu meinem darüber stehenden Beitrag:
    “die Abstufung dann auf dem neuen glas staffeln.” sollte natürlich “auf dem alten/bestehenden glas staffeln.” heißen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von  miwi.
    #313997

    emil
    Surfer

    Danke für eure Antworten und Entschuldigung für meine späte Antwort, ich habe gerade Klausurenphase (das Brett wird natürlich erst danach repariert).

    Ich habe mal etwas zusammengestellt, Eimer, Schleifpapier, Handschuhe, Alkohol habe ich zuhause und zuviel vom Schaumstoff ist nicht weg, weswegen ich denke das ich keine microballons brauche.
    Habe ich sonst noch etwas vergessen? Holzstäbe für den Stringer würde ich im Baumarkt um die Ecke kaufen.
    Ich habe von allem ein bisschen mehr genommen als du (@miwi) empfohlen hast, denn man weiß ja nie was schiefgeht. Pu Kleber haben die auf der Seite leider nicht mit 5 min härtezeit, aber die Zeit zum warten habe ich.

    Vielen Dank nochmal, Emil

    #314003

    miwi
    Surfer

    Hallo Emil.
    Hört sich gut an soweit.

    In kleinen Menge ist Epoxy und Kleber natürlich immer etwas teurer.
    Aber der PU Kleber ist sehr teuer.

    Ich nutze gerne Soudal Pro 45P (5 Min Fügezeit) oder 40P (15 Min Fügezeit).
    Die kosten so um 6-8 Euro für die große 750ml Flasche (um 11€ incl. Versand immer). Nutze ich für EPS und auch für Holz.
    Der 40P lässt dir etwas mehr Zeit, beim 45P muss alles gut vorbereitet sein.

    Als Becher nutze ich zB fast ausschließlich ausgespülte 500gr Joghurtbecher. Da muss man wirklich nichts kaufen. Vorsicht bei Papp-Kaffeebechern. Manche sind dünn mit Wachs beschichtet, da gibt´s dann zT Probleme mit dem Epoxy.

    Für die Holzverstärkungen des Stringers kannst du im Baumarkt gut zB 4mm Pappelsperrholz kaufen. Gibt es günstig in DinA4 Format meist zum basteln. Lassen sich gut mit dem Teppichmesser zuschneiden. Andere Sperrhölzer in 4mm gehen auch (MPX lässt sich zB aber nicht mehr mit dem Messer schneiden, muss man sägen). Es kommt nicht auf die Sorte drauf an, ist alles stabil genug, wenn du r/l ein Brettchen einsetzt.

    Das Gewebe in Köper Bindung verschiebt sich etwas schneller, als in Leinwand Bindung. Für ganze Bretter arbeitet man daher mit Leinwand Bindung üblicherweise.
    In deinem Fall geht aber beides gleich gut.

    Viel Erfolg bei der Reparatur und wenn Fragen aufkommen, gerne einfach melden.

    #314006

    miwi
    Surfer

    Es gibt natürlich viele Shops. R+G ist zB auch eine gute Adresse.

    Oder mal bei Breddermann gucken. Scheint mir günstiger.
    Das E25L (Lamineren) und das E25KL (coating) gibt es zB. für jeweils ca. 10€ in der 400gr. Packung.
    https://shop.breddermann-kunstharze.de/mehrzwecksysteme/
    Diese harze sind nicht besonders gegen Vergilbung stabilisiert.
    Dürfte bei dir aber evtl. egal sein, du wirst die Reparaturstelle evtl. eh farblich verstecken wollen. Also Am Ende überlackieren oder zB das Endbeschichtungsharz farblich einfärben.

    Dazu das GF 160L Gewebe
    https://shop.breddermann-kunstharze.de/glasfasergewebe-leinwand-gf160l.html
    4.28€

    Ich würde eher 2m² Gewebe kaufen.
    Du wirst grob geschätzt deck und bottom jeweils einen Streifen 60breit / 50cm hoch und jeweils einen Streifen 60 breit / 40cm hoch brauchen.
    (man schlägt immer 5-10cm um die rails herum jeweils vom deck und bottom, also brettbreite + 15cm kalkulieren)

    Man rechnet in etwa benötigtes Harzgewicht = Gewebegewicht.
    D.h. mit dem 400gr Laminierharz bekommst du ca. 2.5m² Gewebe von dem 160gr. gesättigt.
    Das Harz reicht also.
    Deckschicht wirst du eher nur so 70gr fillcoat pro bottom und deck brauchen, finishcoat kann man auch einfach dünn aufrollen am Ende (20gr). Auch da reicht also 400gr.

    Gruß, Michael

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen von  miwi.
    #314012

    miwi
    Surfer

    Falls du zufällig in der Nähe von Dortmund wohnen solltest, kannst du auch einfach bei mir an der Kellertür klopfen. Dann fülle ich dir Harz ab und schneide dir ein bisschen Glasfaser von meinen 100m Rollen ab. Hab immer genug da.

    #314028

    tignanello
    Surfer

    Bei den Experten hier, traut man sich ja garnicht mit der eigenen kleinen
    Leckage um die Ecke zu kommen.
    Ich habe an meinem neuen (Epoxy-)Board (Lightboard Minilog) eine kleine aufgeplatzte Ecke. Keine Ahnung woher sie kommt und ob man sie zwingend reparieren sollte weiss ich auch nicht.
    Hab mir auf YT schon ein Video angeschaut, wo es sehr gut erklärt wird.
    Die Frage ist nur welches Reparaturenset ich kaufen soll.
    Hat da Jemand einen Tip?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Tagen von  tignanello.
    Anhänge:
    #314040

    miwi
    Surfer

    Sieht mir fast so aus, als wäre es nur der Lack/Topcoat. Also nicht undicht und glassing nicht beschädigt. Sieht fast so aus, als könnte man das unbesorgt so lassen. Ist aber an Hand von Bilder schwer zus agen und somit unter Vorbehalt !

    Reparaturmaterial kannst du m.E. kaufen was du willst oder was du günstig findest. (epoxy, weil EPS Kern)
    Das funktioniert alles und taugt alles für die gezeigte Art von Schaden.
    Für die kleine Stelle reicht so ein einfaches 10-15€ Rep-Set mit Doppelspritze oder degleichen völlig aus.

    #314043

    olddude
    Surfer

    Da mich stadmin erwähnte…

    Ich war die letzten 14 Tage zum Snowboarden in der Schweiz (wir hatten bis zu 40cm Pulver 🙂 ) und hab mangels Rooming nicht reingeschaut, aber MiWi hat alles bestens und mehr gesagt, als ich zu sagen hätte, da ich ja eher in Holzbretters als EPS unterwegs bin.

    #314049

    tignanello
    Surfer

    Danke für eure Antworten. Habe es mir jetzt nochmal genau angeschaut. Es ist wirklich nur der Lack, deswegen werde ich es auch so lassen;-)

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.