Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #3182

    Anonymous

    hi ich würde jetzt gerne mal im sommer surfen ausprbieren weil ich immer noch eine alternative zum snowboarden suche (als hamburger hatt man ja nicht so viel snowboard möglichkeiten) okay ja wie ich schon gelesen habe ist es ziemlich anders als snowboarden aber was soll ich für ein board nehmen wenn ich an der nordsee surfen gehen will und sollte ich mir einen shorty kaufen und welche board marke und….. vieleicht fällt euch noch was ein.

    und sorry wegen das fragens!!! ich würde es mir auch nervig vorstellen wenn jeder von mir wissen will ob skateboarden wie snowboarden ist.

    mfg julian

    #49735

    Anonymous

    ach und habe ich noch vergessen wo soll ich ein board kaufen b.z.w gute surf shops in hamburg?

    Julian

    #49736

    a.n.n.a

    ich bin auch aus hamburg, kenn mich aber in den verscheidenen surfshops nicht so gut aus. der einzige zu dem ich wirklich was sagen kann, weil ich da auch schon so einiges gekauft habe, ist haiQ.
    die sind da auch echt nett mit beratung und so. musst du mall auf http://www.haiq.de gucken….

    ich surfe auch erst seit letztem jahr, habe einen shorty von billabong (nicht ganz billig, dafür qualität) und ein 7’6 board von NSP. das ist etwas teurer als die klassischen anfängerbretter von Bic. über die genauen unterschiede im surfen von den dingern kann ich nichts sagen.
    letzten sommer bin ich auf nem bic gesurft und das war okay…

    ich werde am wochenende auch das erste mal in heimatgewässer aufbrechen und nach sylt fahren… 😀

    ich hoffe ich hab dir geholfen !

    #3183

    wavehunter

    @julian: Ich würd auf jeden Fall ein BIC bOARD EMPFEHLEN: ist gerade für Anfänger ideal und verzeiht doch mal eher einen Fehler als andere Boards. Die BICs sind nahezu unkaputtbar. Ich weiß ja nicht, ob duu es dir selbst beibringen willst. Ein Kurs in einem Camp wäre natürlich die beste Alternative. Auch um einfach mal zu schauen, ob das was ist. Da bekommst du Boards und Ausrüstung gestellt.
    Nimm auf jeden Fall nicht ein zu kurzes Board. 7`6 und aufwärts bringt viel eher Erfolg als so´n kurzes Brett, wo man ewig lang drauf rumdümpelt und sich doch kein Fortschritt zeigt. Soll ja auch Spaß machen, oder?
    Gibt hier schon etliche Postings über Brettlängen und Co. einfach mal die Threads durchforsten. In Kiel gibt´s übrigens einen guten Surfshop:Secret Spot. Nette Leute und gute Beratung 😀

    @a.n.n.a : NSP ist etwas wendiger als BIC, das andere ist wohl eher Geschmackssache. Ich hab ein 7`3 er BIC und bin zufrieden damit. Auch wenns mittlerweile bald jeder zweite hat.
    Viel Spaß am WE auf Sylt, muß ja leider arbeiten, sonst wär ich auch dabei. 😥

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.