Schön, dass Du da bist Foren Surfcamps kima surfcamp oder the balicamp?

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Uncle_Dave vor 4 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #20143

    Anonym

    Hallo zusammen

    Ich möchte Ende Oktober für 3 Wochen nach Bali und dort meinen ersten Surfkurs besuchen. Ich bin Anfängerin und stand noch nie auf einem Surfboard.

    Welches Surfcamp könnt ihr mir empfehlen? Kima oder The Balicamp?
    (Zumal ich alleine anreisen werde – me female) 😉

    Kima scheint mir ein bisschen komerzieller zu sein, möglicherweise ein wenig überfüllt und ein wenig gar touristisch? Doch hab ich den Eindruck bei Kima mehr verschiedene Dinge buchen zu können…
    Das Balicamp hingegen eher familiärer? Doch ein weniger grosses Angebot an Aktivitäten neben der Surfschule….

    War jemand evtl. schon an beiden Orten und hat einen Vergleich?
    Gerne erfahre ich aber auch mehr über die einzelnen Camps 😉

    Cheers

    #104754

    search4waves

    Hallo itsme

    Also den Unterschied zwischen Surfcamps in kommerziell oder touristisch zu definieren fällt mir schwer. Weiß nicht ganz, wie du das meinst. Beide Camps sind natürlich Unternehmen, die von Surftouristen leben.

    Also ich selbst war bis jetzt 4x auf Bali bei Kimasurf. Was ich über das Camp sagen kann ist, dass die Jungs dort das schon am längsten machen und die meiste Erfahrung haben. Die Organisation ist top und Anfänger sind dort bestens aufgehoben. Was nicht heißt, dass es nichts für Fortgeschrittene ist. Bei Kimaurf gibt es so ein Sternesystem, wo an einem whiteboard die Surfsessions für die nächsten Tage eingetragen werden und je nach Schwierigkeit mit Sternen versehen werden. Anfänger fahren an 1 oder 2 Sternspots. Intermediate an 3-4 Stern Spots. Und wirklich gute Surfer an 5 Stern Spots. Die Anfänger sind meistens in der Überzahl, also findest du sicher genug Leute auf deiner Könnensstufe, mit denen du deine Erfahrungen und Erlebnisse teilen kannst. Anschluß findest du auch sofort. Es gibt eigentlich in jedem Camp mehrere Alleinreisende (natürlich auch alleinreisende Frauen). Du kannst bei Kima wirklich viel drum herum buchen. Also vom Tauchgang, über ein Custom Shape Surfboard, über Bootstrips usw. empfehlen würde ich dir auf jeden Fall den Trip nach Lembongan, weil es einfach wunderschön ist dort, und nicht ganz so hektisch, wie auf Bali bzw. Kuta zu der Zeit. Das Camp in Seminyak und Canguu ist für dich sicher optimal. Balangan ist was für Fortgeschrittene, obwohl du natürlich auch von dort zu Anfängerspots fahren kannst. Der Weg dahin ist aber von den anderen Camps kürzer, wo du teilweise Spots in Gehreichweite hast.
    2 Freunde von mir waren sowohl im Kimasurfcamp und auf dem Balicamp. In letzterem zuerst, und die haben beide gemeint, dass sie nur mehr zu Kimasurf fahren würden.
    So, genug mit meinem Vortrag. Wenn du noch fragen hast schick eine pm an mich
    lg

    #104760

    itsme

    hey search4waves

    Ja kommerziell/touristisch klingt ein wenig naiv. Klar geht es in einem Surfcamp darum, Leute aus anderen Ländern (Touristen;) zu beherbergen und ihnen das bestmöglichste zu bieten. Meinte das mehr im Sinne von der Grösse des Camps, der Menge an Leuten und vielleicht des Gesamteindrucks des Camps…wenn man das so sagen kann.

    Aber danke! Dein Input hat mir schon sehr viel weitergeholfen! Genau das was du gesagt (geschrieben) hast waren eigentlich alles auch +Punkte die ich bei diesem Camp gesehen habe. Ihr System find ich super, will ja schliesslich nicht 3 Wochen am selben Strand sein. Und der Lembongan-Trip klingt wirklich verlocken und bringt mich nochmals ein Stückchen näher zu Kima.

    #107910

    surfergirl79

    hallo itsme,

    ich kann dir zwar beim vergleich der camps nicht weiterhelfen, aber dir von kima berichten.
    ich war schon mehrmals dort – was eh schon für sich spricht, finde ich – und kann es nur weiterempfehlen!!!
    war auch alleine dort und habe mich superwohl gefühlt.
    keine spur von überfüllt oder kommerziell.
    ich fand es eher familiär/freundschaftlich dort.
    das camp ist sowohl für anfänger als auch für fortgeschrittene geeignet und man trifft leute aus der ganzen welt. echt super interessant!
    kannst zwischen einzel-, doppel- und viererzimmer wählen. auch für ein alleinreisendes mädel ist ein viererzimmer absolut unbedenklich, brauchst dir da keine sorgen zu machen.

    lg surfergirl

    #108220

    Kona

    Kleine Ergänzung zu Kima Surf:

    BALANGAN ist nichts für Anfänger!!!

    Das ist auf der Webpage falsch dargestellt.

    Es wird ausschließlich nur Impossibles, Dreamland, Balangan, Uluwatu, Green Ball ect. gesurft.

    Und das sind keine Anfängerspots, da meistens bei Lowtide gesurft wird und daher der Bottomturn bzw. Paralellfahrt beherscht werden MUSS.

    Und die Wellen sind schnell und die Riffe sind scharf.

    Im ganzen Hotel hatte JEDER Reefcuts und über ein gebrochenes Board darf man sich eventuell auch nicht wundern.

    Die anderen Surfcamps von Kima sind definitiv für Anfänger o.k..

    #120026

    Silversurfer247

    Hi Kona,

    deine Aussage über Balangan als Nicht-Anfänger Spot kann man so nicht stehen lassen.

    Wie fast jeder Spot (selbst Uluwatu) ist die Schwierigkeit von Tide, Swell und Crowd Factor abhängig.

    Balangan kann ohne jegliche Gefahr bei High Tide, und 4-5 Fuss Swell auch von Anfängern gesurft werden die es schaffen auf dem Brett aufzustehen. Speziell in der Regensaison wenn ohnehin fast keiner Balangan surft ist das der Fall. Das siehst du schon allein daran, dass Kima, Chillhouse und Co. ihre Anfänger mit nach Balangan nehmen.

    Ausserdem ist auch Dreamland ne angenehme Welle die als Anfängerspot gilt auf der Bukit.

    #121781

    elchsfell

    Servus!
    Im Kima Camp war ich bisher noch nicht, daher kann ich Dir darüber keine Auskunft geben.

    War aber letztes Jahr im Balicamp für nen Monat und werde ab 06. April wieder für nen knappen Monat im Balicamp sein. Die Jungs machen das ja mittlerweile auch seit 10 Jahren. Ich fand es bei denen super, die Guides waren klasse (sind sie aber denke mal in jedem Camp) und man war immer in kleinen Gruppen surfen (meist 4-5 Leute + Guide), und die Guides kümmern sich im Wasser auch echt um einen und versuchen Dir frühzeitig zu sagen, wo Du hinpaddeln sollst, damit Du die Welle kriegst. Was ich gemerkt hab war, das es bei den Jungs im Vordergrund stand, dass Ihre “Schützlinge” möglichst viele Wellen abbekommen, was ich klasse fand. Die Gruppen sind auch nach können eingeteilt (und da sollte jeder einfach so ehrlich sein und sich selbst richtig einschätzen…).

    Wie gesagt, werde wieder hinfahren dieses Jahr, weil sie mich letztes Jahr von Ihrer Qualität (Unterkunft, Atmosphäre, Verpflegung, Guides, etc.) überzeugt haben.

    Grüße aus Stuttgart,
    Hang loose

    #121801

    Uncle_Dave

    Generell kann ich dir schon mal sagen: Viel Spaß auf Bali!! Denn egal für welches Camp du dich entscheidest, wirst du keinen Fehler machen!

    Gewohnt hab ich im Balicamp noch nicht, war aber Abends zum Feiern da und das Camp sieht super aus und alle Leute (Gäste und Teamer) waren super drauf.
    Im Kima Camp Seminyak hab ich mich sehr wohl gefühlt und auch da waren die Leute echt super! Will ich auch gerne wieder hin. Als Anfänger ist glaub ich Seminyak am ehesten zu empfehlen, da Kima mit de RipCurl Surfschool zusammenarbeitet, die die Kursteilnehmer am Camp abholt und (ich glaube) meistens irgendwo am KutaBeach surfen geht. Bitte korrigiert mich, falls das nicht so verallgemeinert werden kann, denn ich hab selbst keinen Kurs gemacht.

    #121804

    meister-g

    Generell kann ich dir schon mal sagen: Viel Spaß auf Bali!! Denn egal für welches Camp du dich entscheidest, wirst du keinen Fehler machen!

    wen meinst du mit du?
    itsme hat die frage nach welchem camp im juli 09 gestellt 😉

    ja, sorry, bin n garstiger wachhund… aber lesen bevor posten schadet eben nicht. wird generell zu wenig gemacht.

    #121859

    elchsfell

    Ola!

    Naja, trotz dessen, dass vor so langer Zeit gefragt wurde, dachte ich, vielleicht gibt es noch mehr, die sich für diese beiden Camps interessieren…
    Stichwort: Erfahrungsaustausch.

    Grüße aus Stuttgart

    #121861

    meister-g

    [ ] ich meinte dich
    [X] völlig ok solche alten threads auszupacken und erfahrung allgemein reinzustecken

    #121956

    Uncle_Dave

    Oh, haha.. Das ist mal wirklich alt. Schande über mein Haupt!

    #20144

    moses
    Mitglied

    Moin!

    Ich weiß, uraltes Thema, aber immernoch von Interesse:

    Mir gehts ähnlich wie meiner Vorposterin, ich bin blutiger Anfänger und stand noch nie auf nem Board.
    Dennoch will ich jetzt endlich einen Surfurlaub machen, ca 3-4 Wochen.
    Ich habe mir relativ viel über das Kimasurf Camp “Seminyak” angeguckt und es sieht meines Erachtens nach echt vielversprechend aus. Die Unterkünfte sehen gut aus, alle Levels von Anfänger bis Profi werden angeboten und was mich am meisten überzeugt: Die Guided Surfsessions (bis zu 2x am Tag!) sind inklusve. Lediglich das Surfbrett etc Material muss gemietet werden.
    Natürlich entstehen da auch viele Fragen: Ist es laut / Party non-Stop oder hat man da auch mal n bißchen Ruhe zum chillen wenn man will? Grüppchenbildung oder kann man auch alleine anreisen?

    Da die letzten Beiträge hier ziemlich alt sind, dachte ich mal ich frag nach aktuellen Erfahrungsberichten: War jemand in letzter Zeit da und hat zu berichten?

    Oder habt ihr eventuell eine bessere, günstigere Alternative in letzter Zeit getestet?

    Beste Grüße und Danke schonmal im Vorraus,
    moses 😉

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.