Schön, dass Du da bist Foren Surf/Travel Länderinfos, Surfspots Atlantik Europa Kanarische Inseln – Surfen und nach dem Surfen

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  cheeky vor 2 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #40833

    LastStraw
    Mitglied

    Hallo allerseits!

    (Zusammenfassung am Ende des Posts)

    Dieses Jahr soll es endlich auf die Kanaren zum Surfen gehen. Oder eher dies zu lernen, da meine Begleitung und ich absolute Anfänger sind und zuvor noch nie einen Surfkurs gemacht haben. :side:

    Zuerst dachte ich an Teneriffa, Puerto de la cruz, da in der Nähe auch der Loro Parque ist und die Strände Playa Jardine und Martinez für Anfänger geeignet sein sollen.
    Allerdings sollen die Strände nicht wirklich hübsch sein. Das ist zwar beim Surfen nicht soo wichtig, aber es soll kein reiner Surfurlaub werden.

    Vom Süden Teneriffas habe ich unterschiedliches gelesen. Einerseits gut für Anfänger, andererseits eher weniger geeignet für Surfer. Auch weiß ich nicht wie die Temperatur sich im Norden verhält. Es soll allgemein etwas kühler sein als im Süden. Mich macht nur stutzig wie es sich im Norden am Nachmittag verhält (da es dann an den Strand geht). Soll es dann wirklich noch kühler werden?

    Allerdings wird immer erwähnt Fuerteventura sei das Surferparadis, auch speziell bei Anfängern. Corajello im Norden soll gut für Anfänger sein, aber auch ein extremes Tourinest.
    Ich suche eher etwas bei dem ich Vormittags Surfen lernen kann und für den Nachmittag einen ruhigeren Strand/Bucht (sehr gerne im natürlich Flair). Zu weit ab vom Schuss (auf Sehenswürdigkeiten bezogen) sollte es aber auch nicht sein. :dry:

    Über Gran Canaria habe ich mich auch angefangen zu informieren. Das erschwert mir nur die Entscheidung von 2 auf 3 Inseln :blink:


    Zur Auswahl stehen bei mir also die kanarischen Inseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa.
    Reisezeit wird April, Mai oder Juni. Das muss vom Urlaub noch abgecheckt werden.
    Wir sind Anfänger und hatten noch nie Surfunterricht.
    Vormittags soll gesurft werden, Nachmittags Sehenswürdigkeiten anschauen, Spazieren gehen, an einen möglichst schönen Strand gehen. Einkaufsmöglichkeiten sind auch nicht verkehrt.
    Sehr schön wäre möglichst klares Wasser..und warm 😆 :whistle:

    Habt ihr Ideen, die unsere Sonderwünsche soweit erfüllen? :side:

    #147060

    bud-benda
    Surfer

    hi,
    guck mal hier mein letzter beitrag, da hab ich kurz was zu fuerte geschrieben. also ich fand el cotillo echt schön und würde da auch nochmal hinfahren.
    klick
    ich hatte mir jetzt für ostern lanzerote ausgeguckt aber das steht ja bei dir nicht zur auswahl.. ansonsten gibts hier im forum echt reichlich berichte zu den kanaren.. gut, meistens tauschen sich dort aber auch erfahrene surfer aus.
    reinjehauen und viel spaß bei eurer surfplanung
    B)

    #147083

    Hallo!

    ich schreib dir von unserem Hostel IN Las Palmas aus. Wir haben ne neue webseite mit jeder info Über Las Palmas und Gran Canaria:

    http://www.ventana-azul.de

    Also in Las Palmas findest du sowohl einen perfekten ANfänger Beach Break als auch einen Strand in Natur zum chillen (Google mal Playa el Confital).

    Des weiteren gibt es bei uns jede Menge andere Aktivitäten zu tun (findest du in der Website unter “what to do).

    Falls du noch mehr konkrete fragne hast, kannst du mich gerne auch per private message kontaktieren. Ich lebe seit bald 10 jahren hier und surfe und klettere mich so durch den alltag 🙂

    Ich hoffe ich kann dir dann etwas helfen und über Gran Canaria informieren. Jede Insel hat so seine vorteile , klar ..

    saludos! Thomas

    #147084

    cheeky
    Surfer

    Muss glaub mal zu euch kommen ins Hostel sieht sau nice aus .

    #40834

    siempreenelagua
    Mitglied

    hallo :)falls die antwort jetzt noch hilfreich ist :silly:
    Zu Teneriffa:
    Ja, im Norden ist es definitif kühler und regnerischer, im Süden eher heiß und trocken (vor allem im Sommer). Für Anfänger ist der Sommer zum Surfen auch eher besser geeignet.
    wenn es kein reiner Surfurlaub sein soll müsst ihr entscheiden ob ihr eher den Touri-Sandstrand-Sonnen-und-Nightlife-urlaub wollt oder lieber schöne, grüne Natur und Bananenplantagen, dafür aber auch die vom Teide aufgehaltenen Wolken mit evtl Regen – eure Entscheidung 😉
    Im Süden wäre in Sachen Srfen lernen la izquierda (playa de las americas)zu nennen. am spot selbst sind zwei surfschulen in form von hütten am strand und keine 50 m entfernt mehrere Möglichkeiten Boards zu mieten. Der spot ist im Sommer bei low tide echt gut als Einstieg und die Wellen lang und nicht allzu hoch.
    man muss nur auf den felsigen und teilweise rutschigen Grund aufpassen, wenn man ins wasser geht und natürlich beim Wipeout … booties können da sehr hilfreich sein 😉
    LG

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.