Startseite Surf Forum Surfboards und Zubehör Surfboards und mehr … Großer, schwerer Anfänger sucht geeignetes Board :-)

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #27620

    Anonym

    Liebe Community,

    ich habe den Anfängerboard-Thread gelesen und mich auch sonst schon durch das Forum gearbeitet. Trotzdem bin ich mir, auch aufgrund meiner Maße, bezüglich meines Erstboards sehr unsicher.

    Meine Daten:
    Ich bin 1,98m groß und wiege ca. 96kg. Ich habe im letzten Sommer an der französischen Atlantikküste meine ersten Versuche mit geliehenen Bords gemacht, was aber noch nicht wirklich von Erfolg gekrönt war. Dies lag vielleicht auch daran, dass es nur sehr kleine Boards gab und einen riesigen unhandlichen Tanker mit Gummibeschichtung.

    Für diesen Sommer möchte ich mir nun ein geeignetes Board kaufen, mit dem man einsteigen, aber auch später etwas Spaß haben kann.

    Ich habe mich schon etwas in dem Laden in Köln umgeschaut, würde mich aber auch noch einmal von unabhängiger Seite (von Euch) beraten lassen.

    Welche Boards würdet Ihr mir nahelegen?
    Hier einige Tipps, die ich bekommen habe:
    NSP 8.2er http://www.frittboards.de/shop/product_info.php/info/p52_Longboard-8-2.html
    NSP 8.6er http://www.frittboards.de/shop/product_info.php/info/p53_Longboard-8-6.html
    einem BIC longboard http://www.frittboards.de/shop/index.php/cat/c12_BIC-Surfboards.html/page/2

    Ratet Ihr mir zu etwas ganz anderem?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    LG,

    Sebastian.

    #124620

    peterlee

    Morgen Sebastian!

    Also 96 kg sind nicht schwer und mit deinen Maßen ist die
    Auswahl nicht wirklich eng. Die von dir angegebenen Beispiele
    von diesem Frittboards sind doch alle vollkommen in Ordnung,
    zumindest von den Maßen.

    Ich persönlich würde aber nie so einen Plastikmüll von der
    Stange kaufen und mir ein Board von einem Shaper auf mein
    Können und auf mein zukunftiges Können bauen lassen.
    Stärker laminiert und wenn du etwas aufpasst, hast du es Jahre.
    Denk drüber nach und förder die kleinen Shaper und Individualisten.

    Wieviel Geld willst du investieren, das ist nämlich entscheidend!

    Unabhängig davon empfehle ich dir auf jeden Fall Gero von
    Fatum Surfboards (unbedingt anrufen und mit ihm persönlich plaudern,
    zahlt sich aus) und wenn du umweltschutzorientiert bist (sehr wichtig,
    da Surfer die größten Dreckschleudern sind) dann empfehle ich dir

    Balsa Wood Surfboards by Kun_tiqi- Sustainable Wooden Surfboards

    Boardbeispiel Kuntiqi:http://kuntiqi.com/index.php?id=52&L=0
    Boardbeispiel Fatum: http://www.fatumsurfboards.com/boards/hybrids/dolphin/

    Es geht zwar noch umweltfreudlicher, aber dann nur mehr, wenn
    du selbst baust.

    Viel Spaß weiterhin

    #124662

    seb_xl

    Vielen Dank schon mal. An so etwas hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber ist das wirklich etwas für einen blutigen Anfänger?

    Ich möchte für Brett + Finnen und Leash nicht mehr als 500 ausgeben. Am besten sollte da auch noch ein Bag mit drin sein.

    Weitere Tipps?

    LG,

    Sebastian.

    #124663

    seb_xl

    So etwas wie das “Buffer” sieht doch ganz passend für mich aus.

    http://www.fatumsurfboards.com/boards/hybrids/minitanker/

    Gibt es das auch von der Stange, etwas stabiler und für 100€ weniger?

    #125157

    KingOfTheBeach

    das 7,9er der Bic´s ist zu gewagt – 8,4er ja – wenns nicht wieder eine Enttäuschung werden soll

    #125161

    BillmitBong

    So etwas wie das “Buffer” sieht doch ganz passend für mich aus.

    http://www.fatumsurfboards.com/boards/hybrids/minitanker/

    Gibt es das auch von der Stange, etwas stabiler und für 100€ weniger?

    Ja, aus Erfahrung kann ich sagen, dass Gero zwar super Bretter macht, aber mal locker 100 bis tlw. 150 Euro Euro teurer ist als gute und vergleichbare spanische Boardschmieden.

    Schau mal hier:
    http://www.soul-surfers.de/wellenreiten_forum/boardschmiede-in-bilbao-t14513.html

    Dort findest Du einige Adressen die man mal anschreiben kann, wenn man kein Board aus Thailand oder China möchte.

    Bei Kuntiqui war ich erst vor kurzem…geile Bretter und super Idee. Stefan der shaper ist auch ein geiler Typ, aber als Anfänger ist das schon eine Investition…leider.

    #27621

    hagbardhirn

    Bin zwar selber kein Profi aber ich würde dir auf jedenfall nen Board von NSP aus der SurfSeries empfehlen. Ist die selbe Bausweise wie die “normalen” Bretter von NSP nur ohne Aufdruck und somit günstiger.
    http://cgi.ebay.de/Surfboard-NSP-SURF-SERIES-Longboard-8-6-Wellenreiter-/350439157831?pt=DE_Sport_Wassersport_Wellenreiten&hash=item5197cd3047
    Bin noch nie ein Brett von Fatum gesurft aber mir wäre es am Anfang zu kritisch da ich nicht besonders pingelig mit meinen Brett umgehe.

    oder du hälst nach etwas gebrauchtem in deiner Größe 8’2-8’6 Ausschau…

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.