Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #38667

    benni
    Surfer

    Moinsen!

    Bei steht ein Rip Curl Flash Bomb 4mm auf der Einkaufsliste und ich frage mich ob sich die neuen Modelle im Einstieg groß unterscheiden.
    Hatte jemand von euch schonmal beides Anzüge anprobiert und kann berichten ob der Einstieg in den No Zip schwieriger ist als beim Chest Zip? In den Videos im Internet sieht es ehrlich gesagt garnicht mal enger aus.. E4 sei dank.
    Habe leider nicht dran gedacht mir die Sachen genau anzuschauen als ich im Rip Curl Tech Store stand -.-

    Vielen Dank für den Input!

    http://www.ripcurl.eu/eu/en/wetsuits/mens-wetsuits/steamers/flash-bomb-zipfree.html

    #144678

    Snapper
    Mitglied

    Wär noch nen bisschen vorsichtig mit den Zip-free modellen, nen bekannter war ned so begeistert von denen. Klar sind die am Anfang super geil, aber musst dir auch überlegen, dass die iwann ausleiern und wenn dann wasser reinkommt isses immer nervig. Den Pros kanns egal sein soviele Wetsuits wie die bekommen, aber wenn das Ding halten soll wär ich skeptisch bze würd noch nen paar Produktgenerationen abwarten, bis sie das perfektioniert haben.
    Bin momentan eh ned so von RipCurl überzeugt, hatte mir nen Flashbomb Chest Zip geholt im Sommer, nach 5mal nutzen die erste Naht aufgegangen. Nachem sommer eingeschickt, gefragt ob sie auf Kulanz gegen nen neuen tauschen statt reparieren, meinten die sowas machen sie ned. Vor 1,5 wochen den reparierten Wetsuit bekommen und die Deppen haben ernsthaft 5cm von der Naht einfach ned repariert/vergessen bin mal gespannt was die jetzt auf meine Mail antoworten…

    #144692

    benni
    Surfer

    danke für deine tipps. mein billabong sg5 ist mittlerweile auch zu weit geworden. die frage ist hier, ob das neue E4 neopren schneller aufweitet, da es dehnbarer ist. solange ein wetsuit innerhalb der garantie in die brüche geht ist das ja noch gut. ich hab eher schiss vor der zeit danach.

    warum war dein bekannter denn net so begeistert?

    #146630

    Surfnomade
    Mitglied

    Ich habe mir den Rip Curl Flash Bomb Zip Free geholt und bin damit sehr zufrieden. Das Ding anzubekommen, ist reine Übungssache und nach dem dritten Mal, geht es eigentlich ratz fatz.

    Er ist gegenüber meinem alten E-Bomb noch mal flexibler und echt komfortabel.
    Man darf einfach nicht den Fehler machen, einen zu großen Anzug zu bestellen. Das extrem elastische Material E4 dehnt sich mit der Zeit nämlich locker noch um eine Größe aus. Also lieber gefühlt zu eng kaufen!

    Vorher habe ich mir auch noch andere Modelle angeschaut und einen kleinen Testbericht dazu geschrieben. Wer gerade überlegt einen Wetsuit zu kaufen, darf gerne den ganzen Beitrag nachlesen.

    #146636

    Anonym

    Wow…da hast Du Dich mal wieder richtig ins Zeug gelegt! Sehr gut gelungen, weil es neben dem Test von ein paar Modellen auch auf die generellen wissenswerte Dinge eingeht. Tolle Arbeit!

    Interessant ist, dass Du unter gewissen Umständen auch ein Lycra unter dem Anzug “empfiehlst”. Als ich das mal vor nicht allzu langer Zeit gepostet habe, war man hier anderer Meinung. Bin damals nicht drauf eingegenangen…bei mir funktioniert nicht jedes Lycra, beim Manchen ist Widerstand zwischen Lycra und Anzug so gering, dass der dann anfängt zu rutschen. Nur ein wenig, ist aber irgendwie beim Paddeln ein komisches Gefühl. Neben der minimalen zusätzlichen Isolation und dem Schutz vor Scheuerstellen, habe ich es damals hauptsächlich wegen dem Umziehen nach der Session getragen. Was nützt einem der beste Anzug, wenn man sich bei eiskalten Wind aus einem sauengen Anzug quält und einem dabei fast alles wegfriert 😉 Da ist es ganz angenehm noch was drunter zu haben.
    Mittlerweile trage ich aber nur noch hotskins drunter, weil die auch dafür gemacht wurden und deutlich besser wärmen. Kosten aber halt auch ein Vielfaches mehr.

    #146637

    benni
    Surfer

    Ich habe mir im Winter den Chest Zip Flashbomb geholt. Sitzt perfekt und man kommt gut rein und raus. Bin sehr zufrieden. Haltbarkeit wird sich zeigen.

    #38668

    Surfnomade
    Mitglied

    Danke für das schöne Feedback Marty 🙂

    Auch der Tipp mit den Hotskins ist super, werde ich noch im Artikel ergänzen. Dass Lycras nicht wirklich wärmen, ist mir klar. Macht halt nur Sinn, wenn man sich einen sehr günstigen Neo (um die 100€) holt, der vielleicht an den Nähten etwas scheuert.

    Besser ist natürlich, sich gleich einen patenten Anzug zu gönnen.

    #309033

    Gibt es inzwischen Langzeiterfahrungen zu den zip frees?

    #309036

    benni
    Surfer

    Ich hab nur noch Neos mit Chestzip. Das meistens vorgebrachte Argument beim Zipless würde der Reißverschluss nicht stören kann ich immer noch nicht nachvollziehen 🙂
    Sehe im Zipless nur Nachteile wenn man sich mal ansieht wie sehr allein der Chestzip beim anziehen gedehnt wird.

    Für mich bleibt Chestzip eine Pseudo-Neuerung als Marketingargument. Überzeugt mich vom Gegenteil 😉

    #309094

    inkognito
    Surfer

    Ich habe mir im Februar nen O’Neill Hyperfreak 4/3 zipless geholt und bin damit eher unzufrieden. Den Einstiegs-/Halsbereich habe ich von Anfang an nicht zufriedenstellend dicht bekommen, er ist mittlerweile schon ein wenig ausgeleiert und die äußere Beschichtung löst sich an vielen Stellen ab (extrem am Knöchel wegen Leash und am Arm wegen Uhr, aber auch an den Oberschenkeln und anderen Stellen). Ich muss natürlich dazu sagen, dass er von April bis Oktober fast täglich genutzt wurde.
    Zur Wärmeleistung in typischen 4/3er Bedingungen (15-17 Grad Wasser) kann ich noch nicht allzu viel sagen …

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.