Die Cine Mar – Surf Movie Night setzt dreimal im Jahr in der Hansestadt Hamburg ihre Segel und schippert mit ihrer Filmtour in die schönsten Städte Europas. Ein jedes Mal schleicht sich der Geruch von Freiheit und Salzwasser in die europäischen Kinos ein und löst so eine Welle der Sehnsucht aus.

Cine Mar – Surf Movie Night präsentiert die Frühlingstour 2018 in Deutschland, Österreich, England, Dänemark, in der Schweiz und in den Niederlanden. Das Gefühl die eigene Oceanstory zu schreiben und dabei ganz nahe am Meer zu sein sowie die einzigartige Chance der Stadt für einen Abend zu entfliehen – die „Cine Mar – Surf Movie Night“ lädt in diversen europäischen Städten zu einem Abend mit atemberaubenden Aufnahmen aus den Bereichen Surfen, Nachhaltigkeit, Abenteuer und Reisen ein.

Goofix ist ein neues Sprühpflaster, das gezielt für den Actionsport entwickelt wurde. Die Erfinder hinter Goofix Spray Pflaster stammen aus Köln und daher gehören wir zu den Auserwählten, die das Produkt als Erste testen dürfen.

Oneill bietet ab Ende September ein Fitness Training für Surferinnen und die die es werden wollen an. In den fünf Städten München, Köln, Hamburg, Berlin und Wien könnt Ihr Euch mit gleichgesinnten für den Winter Surftrip fit machen. Angeboten wird eine Mischung aus Krafttraining und Yoga. Soweit wie wir das überblicken konnten, bezahlt Ihr für 20 Trainings 199€. Es besteht wohl auch die Möglichkeit Einzelstunden zu buchen. Mehr Informationen unter www.girlssurfworkout.com  

Es ist wieder soweit, das Surf und Skate Festival macht am 22.07.2017 Halt in Köln. Los geht es um 12 Uhr im Odonien (Hornstraße 85, 50823 Köln). Neben musikalischen Highlights aus Hip Hop, Elelktro und Singer Songwritern, gibt es wieder einen Mini Ramp Contest. Ab 22 Uhr steigt die traditionelle Oneill Party. Eingeläutet wird das Surf & Skate Festival bereits am Donnerstagabend mit der Premiere des neuen Films von Taylor Steele, „Proximity“, mit Kelly Slater, John John Florence und Co. im Cinenova Kino.

Xavier Rudd ist in Deutschland noch nicht sonderlich bekannt. Der sympatische Australier hat mit “Food in the belly” gerade sein 6. Album veröffentlicht. Sein besonderer Stil macht es echt schwer ihn zu kategorisieren. Seine Mischung aus Folk und leichtem Rock machen ihn echt einzigartig. Das beste ist Ihr macht Euch selbst ein Bild. Wir haben Xavier zu einem Interview während seiner Tour in Köln getroffen und mal ein paar Fragen zum Surfen und seiner neuen Platte gestellt.