Jamie O’Brian hat sie mit seinen radikalen Pipeline Softtop Videos in den letzten Jahren cool gemacht. Früher als reines Anfänger Board genutzt, gibt es jetzt wieder eine ganze Reihe Hersteller die auch ambitionierte Shapes bauen. Buster Surfboards hat mit seiner STX-Series nun zwei sehr interessante Shapes für den boomenden künstliche Wellen Markt geschaffen. Die Unterseite des Boards ist im Gegensatz zu anderen Softboards nicht mit einer Kunstoffschicht überzogen. Rails, Nose und Tail haben eine 5 mm Softtop Schicht, damit Ihr mehr Zeit beim Surfen und weniger beim Fixen Eurer dings verbringen könnt. Die Boards können normal mit einen Footpad beklebt werden. Mehr Info: https://www.buster-surfboards.com/d/softboards-riversurfen.html

    Buster Surfboards ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Surfszene und unser nächster Kandidat in der Kategorie “sechs Fragen an lokale Shaper / Surfboard Labels“. Die Münchener bieten ein sehr breites Spektrum von Shapes an.