• Wenn das mal kein schönes Board wird;-)

  • “…..Die Lernkurve geht langsam aber im Mittel stetig nach oben, klar……”

    Das ist mir mit Abstand auch wirklich das Wichtigste. Es gibt gute und schlechte Wellen, mal ist man top drauf, mal gelingt nur wenig. Aber wenn man den eigenen Surf insgesamt betrachtet, sollte die Lernkurve zumindestens leicht nach oben verlaufen. Und dies hatte ich…[Weiterlesen]

  • Und schwupps ist die eine Woche Portugal wieder vorbei.
    Wenn ich so auf die Tage zurückblicke, denke ich, war ein ganz besonderer Tag dabei. Erstens weil die Bedingungen in Arrifana an diesem Tag extrem gut waren,
    dass heisst es war fast komplett Windstill, Wellenhöhe im Durchschnitt um
    die 5-6 ft und gut erkennbare reinlaufende Wellen mit e…[Weiterlesen]

  • Danke euch für die Antworten.
    Die Wadenkrämpfe kommen wirklich nur bei sehr langen Sessions vor. Letzte Woche
    war es zudem in Dänemark auch nicht mehr wirklich heiss;-) Es ist sicherlich eine
    Art Erschöpfungszeichen. Ich habe mich halt nur gewundert, warum es nun ausgerechnet die Waden sind, die ja eigentlich garnicht so sehr beansprucht wer…[Weiterlesen]

  • Folgendes ist mir aufgefallen. Unabhängig von der Wasser- oder Lufttemperatur, bekomme ich nach 2-3 Stunden im Wasser ab und an Wadenkrämpfe. Ich frage mich einfach woher die kommen!? Ist es vielleicht weil man mit den Unterbeinen das Brett im sitzen ausbalanciert und/oder weil man die Unterbeine rotiert wenn man das Brett drehen möchte?
    Das wä…[Weiterlesen]

  • Schön das es bei euch dann doch ganz gut war. Jeder Surf zählt;-)
    Wir haben uns für Sylt entschieden, weil es da ein wenig höher angesagt war,
    als in Dänemark. Allerdings hatten wir nur eine Session, die war dafür extrem lang,
    also quasi bis zum Arme abfallen. Dafür waren es saubere Wellen bei glassy Bedingungen.
    Es war toll Sylt auch mal so zu…[Weiterlesen]

  • @olddude
    Da komme ich dieses Jahr schon extra nach Aljezur und wir treffen uns trotzdem nicht;-)
    Aber dafür hast du ja jetzt eine gute Zeit und ich hoffe du bekommst so viele Wellen wie möglich!
    P.S.: steht das Ausprobierangebot mit dem Pukas noch?

    @miwi
    Ich fahre jetzt am Wochenende entweder nach Sylt, da sieht der Sonntag super aus
    oder a…[Weiterlesen]

  • Hallo Natalie,
    ich habe mich dieses Mal aus mehreren Gründen für ein Surfcamp entschieden.
    Coaches sind also dabei, ob die auch filmen weiss ich garnicht.
    Aber Recht hast du, sich selbst surfen zu sehen, ist wahrscheinlich eine große Hilfe.
    Da an gutes Filmmaterial zu kommen ist aber garnicht so einfach;-)

    Mir wurde aber schon öfter mal von ein…[Weiterlesen]

  • Nach meinem Familien Frankreichurlaub im Sommer, habe ich das erste Mal nach langer Zeit das Gefühl, wirklich einen großen Schritt weiter gekommen zu sein. Meine Takeoffs passen, meistens gleich schräge angesetzt und die ersten leichten Turns habe ich immer und immer wieder gemacht.
    Das Ganze konnte ich jetzt schon einmal im wilden On…[Weiterlesen]

  • Ach verdammt, der Text ist ja von Mitte Juli….
    Und…., Finger noch dran?;-)

  • Das fragst du am besten deinen Doc, wenn du die Schiene nächste Woche abholst….

  • Da haben wir bei dem ganzen Geschreibsel diesen einen absolut wichtigen Punkt vergessen. Sich beim Pop up mit den Zehen abstützen und hochdrücken können, ist ein wahnsinnig großer Vorteil. Für mich das absolute Argument für Anfänger, um mit einem längeren Board anzufangen.
    Und ganz ehrlich, das Fatum läuft ja nicht weg….Hol dir ein Gebrauch…[Weiterlesen]

  • Hallo Hallo jetzt muss ich aber auch nochmal;-) Wenn hier schon alle mit neuen
    Boardtipps um die Ecke kommen, dann will ich auch. Vor allem weil es das Board auch bei Frittboards gibt, wo du ja schon warst. Kostet zwar über 500€, war aber damals auch in meiner engeren Auswahl.

    Modern Love Child
    6’8” x 21 3/4” x 3” 47.6l
    7’0” x 22” x 3 1/…[Weiterlesen]

  • Moin,

    irgendwie nerven die „mein erstes Surfboard“-Fragen nie;-)
    Erstmal finde ich gut, dass du dir dazu so viele Gedanken machst
    und das bringt ja auch bestimmt Spass. Ich liste dir die Boards mal in der Reihenfolge auf, in der ich sie mir kaufen würde und schreibe zu jedem ein kurzen Kommentar.

    1. Torq
    2. Fatum Duke
    3. Buster
    4. Mini…[Weiterlesen]

  • Danke für diesen ausführlichen und genauen Beitrag Miwi. Das mit dem ausprobieren ist ja immer so eine Sache. Ist nicht so einfach das eine Fahrgefühl bis zur nächsten Session aufrecht zu halten 😉
    Aber Recht hast du, einfach mal ausprobieren….

  • Danke dir für deine schnelle Antwort….Dann werde ich aussen wohl die “Sidebiters” anbringen;-)

  • Moinsen,

    ich habe mal wieder eine Frage. Und zwar geht es um das Lighthouse Minilog, was ich mir vor einiger Zeit gekauft habe.
    Es wurde geliefert mit einer Singlefinne, 2 normalen Finnen (wie bei einem Thruster Setup) und 2 Kleinere. Ich habe mich dafür entschieden, die Singlefinne mit zwei Finnen auf den äußeren Steckplätze zu surfen, da die…[Weiterlesen]

  • Hm… also Bretterfahrung generell ist natürlich nicht schlecht, aber das es deswegen gleich leichter fällt? Also ich bin jahrelang Skateboard gefahren und ich habe oder lerne das Surfen auch nicht schneller als Andere…denke ich…

  • Danke für eure Antworten. Habe es mir jetzt nochmal genau angeschaut. Es ist wirklich nur der Lack, deswegen werde ich es auch so lassen;-)

  • Bei den Experten hier, traut man sich ja garnicht mit der eigenen kleinen
    Leckage um die Ecke zu kommen.
    Ich habe an meinem neuen (Epoxy-)Board (Lightboard Minilog) eine kleine aufgeplatzte Ecke. Keine Ahnung woher sie kommt und ob man sie zwingend reparieren sollte weiss ich auch nicht.
    Hab mir auf YT schon ein Video angeschaut, wo es sehr gut…[Weiterlesen]

  • Mehr laden