• ach, und das noch. Die preise da oben sind aber nicht ohne.

    Welcome to The Poor House

  • Ein schöner, ungefährlicher und einfach zu erreichender Spot ist die Farr Bay bei Bettyhill, wir waren damals mit einem Local und einem Seehund im Wasser. Hostels kenne ich nur die vom link.

    Und damals im Juli lag die Wassertemperatur bei 13-14 Grad, da wirst du im Mai auf jeden Fall Booties brauchen, bei Wind dann als Schutz für die Ohren au…[Weiterlesen]

  • jobu antwortete zum Thema Brett für ü100kg im Forum Surf Anfänger vor 1 Monat

    Hallo, ich würde auch in die Richtung 10´gehen.

    Das mit dem träge stimmt so auch nicht, mit einem langen Brett nimmst du viel schneller Geschwindigkeit auf. Schau ob du ein modernes Longboard ab 9´2 mit einem schönen concave im bottom  und leichter Sandwich/epoxy Bauweise geliehen bekommst.

    Und such dir einen Spot wo die Wellen anfän…[Weiterlesen]

  • Hallo Patrick, mit einem 9´6 wirst Du auch  Spaß mit Wellen ab 1-2 Fuß/kniehoch haben. Da ist ein großer Unterschied zu einem 8´. Auf einem 9 ´6  fährts sich natürlich komplett anders, Du musst viel auf dem Brett rumlatschen-trimmen. Für kleine Wellen auf jeden Fall etwas über 9´ nehmen, die gleiten wesentlich schneller.

  • Auf Crozon gibt es in Goulien den Camping Goulien, fast direkt am Strand-nicht schlecht ausgestattet.

    Sehr nett, aber auch keine 5 Sterne, ist der Campingplatz in Plogoff. Der ist nicht direkt am Strand, aber mit dem Auto 2 Minuten von der Trepassés weg, einem Spot der fast immer…[Weiterlesen]

  • Ich fahre höchstwahrscheinlich jetzt am Donnerstag mit Auto und Zelt Richtung Bretagne, werde da aber länger bleiben als bis Sonntag.
    Den Hinweg mitnehmen kann ich dich!

  • In Plogoff gibt es einen sehr günstigen netten Camping a la Ferme. Du hast dort 2 sehr schöne gute unterschiedlich ausgerichtete spots (beachbreak) fast vor der Haustür. Die findest du auf MSW.
    Crozon ist auch wunderschön mit genug spots… und Camping.
    Platz findet man immer!
    La Torche ist VOLL, weiter nördlich ist aber genug Platz.

  • Bist du dir sicher daß ein epoxy geharztes Brett hast?
    Das siekt eher nach einem Polyester geharztem Brett aus.
    Gruß

  • Was soll denn dieser Beitrag???
    Ich versteh nicht was das hier zu suchen hat!!

  • Auf einer dieser Inseln.
    1,5 f aus NW mit 7 sec laut forecast.
    leichter Wind crossoff.
    Bei auflaufender Tide.
    War bis brusthoch.

    Man braucht ein wenig Glück :cheer:3.10.2015.jpg

  • Hallo,
    eine Bekannte von mir fliegt Ostern nach Sal.
    Sie hat 2 Söhne, 9, und 15 Jahre alt, gibt es eine Schule für Anfänger dort.
    Ein wenig Hai Angst besteht auch, aber das sollte ja in dem flachen Wasser für Anfänger kein problem sein, oder?
    Tipps?

  • jobu antwortete zum Thema Surfing Scotland im Forum Atlantik Europa vor 3 Jahren

    Hallo Peter,
    endlich finde ich die Zeit zu antworten.
    Wir waren vor 2 Jahren im Sommer ein paar Tage an der Nordküste.
    Ich empfehle dir die Hostels und Jugendherbergen, das andere ist meistens nicht zu bezahlen.
    In Tongue gibt es 2 nette Hostels.
    Die findest du…[Weiterlesen]

  • Du kannst das beim fritt abgeben.
    Der shaper von ihm macht gute Arbeit. Der Shaper ist Günther Golembiewski von dollarboards, die Werkstatt ist bei Bochum.

  • Ach Matthias,
    Um an die Videos zu kommen google Damien Castera New Zealand Episode 1 oder 4, ich weiß nicht mehr welche drin ist, und Damien Castera Longboard Summer, da surft er glaube ich in Anglet dasselbe Brett.
    Und mit deinem Rat für. Peter hast du wohl recht, zu viel Performer braucht es fur unsereins nicht, mich würde ja mal das Taylor Je…[Weiterlesen]

  • Hi,ganz kurz.
    Wir sind gerade in der Bretagne. In Biarritz gibt es die john larcher surf Schule. Der Timothy Creignou
    unterrichtet dort. War bei der letzten wm unter den besten 10. Dann als idee den kuntiqi performer mal in Spanien probieren, da kennst du dich ja auch aus.
    Ja und demnächst kommt ein kürzeres longboard bei mir noch ins Haus. S…[Weiterlesen]

  • Hallo Peter,
    leider nein, ich habe keinen Performer, ich bin nicht gut genug für so etwas.
    Mein 9´6 Walden mit 86 l Volumen, Sandwich, eps Kern-Glass-Holz-Glass, die brauch ich nämlich, wiegt aber nur 8 kg.
    Durch die dicke Konkave, hinten dann doppel Konkave und am Ende dann ein V gleitet das Brett irre schnell. Die beveled rails geben viel St…[Weiterlesen]

  • Hi,
    vielleicht war das Brett auch zu klein.
    Ein gutes schnell angleitendes Longboard ab 9´6 Länge sollte es dir einfacher machen!
    Oft sind diese Größen in den Schulen nicht da.
    Und wenn du müde bist, ist es besser Pause zu machen, oder einen ganzen Tag Pause einzulegen sonst trainierst du dir falsche Bewegungen an. Vielleicht wäre es auch…[Weiterlesen]

  • Hallo Peter,
    leicht und stabil sollte das Brett sein!
    Ich würde ein Epoxy oder ein Sandwichboard mit eps Kern vorziehen.
    Ich kann mir dieses Brett gut für dich vorstellen, die französischen Shaper machen gute Bretter für die Bedingungen in Europa und stellen in Europa auch die besten und vielseitigsten Longboarder.
    Damien Castera auf sei…[Weiterlesen]

  • Da ist in dem Video doch alles in Zeitlupe. Man sieht aber die Bewegungsabläufe schön und den Kraftaufwand.
    Und die 20 1/2 wheelbase vom Lola fährt sich auch anders als das wendigere kürzere Fraktal.Je länger die weehlbase, desto mehr Kraft benötigt man für alles, desto größer der Drehradius und die Bewegungen werden etwas langsamer. Dagegen…[Weiterlesen]

  • Mehr laden