Startseite Surf Forum Surfboards und Zubehör Surfboards und mehr … Wie verpackt ihr eure Bretter auf Flugreisen?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #314134

    nooffice
    Surfer

    Moin moin,

    in meinen 14 Jahren kiten und 10 Jahren Wellenreiten war ich schon auf der ein oder anderen Flugreise mit meinem Material unterwegs. Und leider ist mein Stuff recht häufig beschädigt angekommen. Kiteboards sind ja recht stabil, aber auch da musste ich schon 2 mal mich im Urlaub mit einem gebrochenen Board rumärgern. Meine Wellenreiter sind noch viel häufiger beschädigt worden – sind halt auch deutlich empfindlicher.

    Bin ich der einzige der damit regelmäßig zu kämpfen hat oder ist das ein weit verbreitetes Problem?

    Ich verpacke meine Kiteboards bisher nur im normalen Golfbag und wickle es mit Neo und Handtüchern ein.

    Bei meinen Surfbrettern hab ich schon so viel ausprobiert. Am besten hat sich bisher Rohrisolation aufschneiden und um die Rails machen und dann Luftpolsterfolie drumrum bewährt. Aber auch da haben die Helden von der Gepäckabfertigung schon Möglichkeiten gefunden das Board trotzdem zu beschädigen. Außerdem dauert das meistens recht lange und produziert mir ein bisschen zu viel Müll.

    Ich habe mal ein bisschen rumgegoogelt und ein paar Produkte gefunden die das Problem bekämpfen sollten. Am interessantesten fand ich das Soma Bag ( https://www.amazon.co.uk/Soma-Design…/dp/B002MB4HRC ) aber ist recht teuer und die Testberichte sind auch eher lala.

    Also zu meinen Fragen:Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie löst ihr das Problem?

    Ich habe dazu mal eine Umfrage ( 7 Fragen) erstellt um das ganze bisschen zu strukturieren. Wenn ihr euch 1 min Zeit nehmt um das auszufüllen würde das helfen. Ich versuche dann die Ergebnisse und Lösungen hier zusammenzutragen.

    https://de.surveymonkey.com/r/MF8QNBP

    Freue mich auf Anregungen und Ideen. 

    VG Milan

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Monate von  stmadmin.

    #314141

    Also ich verwende auch immer Noppenfolie und Rohrisolierung um die Rails. Dann noch Handtuch und Neos auf Base und Deck. Bislang ist bei mir nichts kaputt gegangen. Ein Hardcover Boardbag wäre sicherlich die Brett-schonenste Lösung ist aber sehr teuer.

    #314142

    stmadmin
    Moderator

    Nicht die günstigste Alternative aber auf jeden Fall sicher. Schau Dir mal das Flexi hex an.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate von  stmadmin.
    #314153

    salli
    Surfer

    Ich nehme Styropor Blöcke (Isolation für Haus Fassaden) klebe sie zusammen (je nach Boardlänge), lege das Brett drauf, zeichne den Umriss, fräse das “Board “raus (mit Styroporschneider), das gleiche für den Deckel. Dann die Außenkanten der Blöcke der boardbag anpassen. Je breiter die Bag desto besser! Es würde sogar eine überdimensionale boardsocke reichen. Ich habe schon mal darauf geschlafen, mit Board drin.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.