Schön, dass Du da bist Foren Surf Anfänger Welches Board für Brasilien?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  leonsurfen vor 5 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #34269

    leonsurfen
    Mitglied

    Hey, könnt ihr mir vielleicht sagen welches Board für mich das richtige ist ? :
    – bin ein Jahr direkt am Meer in Brasilien, will mir dort ein board kaufen
    – 162cm 50kg
    – bin noch Anfänger mit ein paar Grünen Wellen Erfahrung allerdings ist bei mir der drop-in in die Welle noch sone Glückssache
    – brauche ein Board mit dem ich den drop-in und die Welle entlang surfen lernen kann und dass nach 2 Monaten nicht langweilig wird wenn ich das entlang surfen beherrsche

    (ps: hab mich gegen inflatable boards entschieden 🙂

    #137280

    leonsurfen
    Mitglied

    Wär echt nett wenn ihr ein paar Antworten da lassen könntet

    #137283

    uep
    Mitglied

    Such dir ein Minimalibu/Funboard um die 7’4″, damit solltest du bei deinem Gewicht gut weg kommen 😉

    #137288

    Aqualife
    Mitglied

    1) Ein Board wird nach 2 Monaten nicht langweilig, habe ich noch nie gehoert. Glaub auch nicht, dass du es in 2 Monaten schaffst konsistent eine Welle langzusurfen, aber es ist ja schoen, Traeume zu haben.
    2) Mini-Mal ist gut zum Lernen. Je groesser, umso besser. Es gibt 2 Regeln (beide aus Hawaii), die eine: Du streckst Deinen Arm aus und kannst Die Spitze des Brettes in Deiner Hand halten = ideale Laenge zum Lernen, die zweite: Du solltest als absolutes Minimum einen Fuss groesser als Du selsbt surfen – Du bist ca. 5’4, also brauchst du allermindestens 6’4.
    3) Pass auf, dass die Nase des Bretter rund ist und das Brett breit ist und viel Volumen hat.
    4) Brasilien hat generell sehr volle Beachbreaks, nicht viel Riffe und Points (weiss nicht, wo genau Du hingehst, also kauf Dir lieber ein Brett, was Du noch durch die Wellen durchkriegst, als eines, was Dir um die Ohren fliegt, weil Du es nicht mehr festhalten kannst.
    5) Probier einfach ein paar Rentals vor Ort aus und entscheide, was fuer Dich in Frage kommt, so lange Du kein performance Shortboard kaufst, wird alle gut 😉

    #137301

    leonsurfen
    Mitglied

    Danke erstmal für die Antworten und die hawaiianischen Tipps B) – ich komme übrigens nach vila velha — espirito santo
    Aqualife was meinst du mit punkt vier und hast du vielleicht noch nen konkreten längentipp für mich (7 fuß oder eher so gegen 7,4 fuß)

    #137303

    Aqualife
    Mitglied

    Hallo,
    Dir eine bestimmte Laenge zu sagen ist quatsch. Es kommt auch auf die Breite und das Volumen des Brettes an und auf deine eigene Fitness/Sportlichkeit. Espiritu Santo hat den River Mouth als Break und viele (kleinere) Beach Breaks), die Saison ist primaer Winter.
    Wenn Du Dir ein Brett shapen lassen willst, dann rede einfach mit dem Shaper und er wird Dir was anstaendiges machen. Wenn Du ein Brett von der Stange oder second hand kaufen willst, wirst Du in Brasilien nehmen muessen, was Du kriegst, da die meisten Brasilianer sehr, sehr kleine Bretter surfen, fast nur Shortboards. Also fahr einfach und guck erst mal, was Du vor Ort kriegen kannst. Vielleicht kannst Du Dir auch eins leihen fuer die 2 Monate, dann musst Du dir um den Ruecktransport und Wiederverkauf keine Sorgen machen. Ich wueder bloss nicht den Fehler vieler Anfaenger machen und mir ein Shortboard andrehen lassen, weil irgendein Idiot in nem Laden Geld verdienen will. Damit hast Du in den ersten 1-2 Jahren nicht viel Freude.

    #137308

    leonsurfen
    Mitglied

    Ok dann werde ich vor Ort mal gucken was es gibt außer shortboards natürlich 😉
    werde mir aber keins leihen, wenn die Preise so ähnlich wie in Europa seien sollten

    #137309

    leonsurfen
    Mitglied

    Achso ich bin schlank und sportlich würde ich jetzt mal sagen
    was muss ich eig. Bei der breite beachten

    #137310

    jobu
    Surfer

    Mach doch mal einen Ausflug nach Köln und schau dir beim Fritt (Frittboards) die Massen an Brettern an die da stehen, die beraten dich gerne unverbindlich, am besten man hat das alles mal in echt gesehen.
    Das ist ja nicht so weit von dir.
    Falls du doch mit einem Brett verreisen willst besorg dir ein nahezu unverwüstliches 7´3 bic.

    #137311

    leonsurfen
    Mitglied

    Das stimmt, dass die einen gerne beraten
    Mir haben die mal ein nsp fish 6.0 verkauft, viel zu klein für mich
    werde mir vorher kein board holen da ich mir den ganzen stress am flughafen und auch die Kosten ersparen will

    #34270

    leonsurfen
    Mitglied

    Nochmal ne kleine Frage von welchen Marken bei den Boards von der Stange ratet ihr mir dringenst ab?

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.