Schön, dass Du da bist Foren Surf Anfänger Tacho! Ein Neuer aus NRW sagt Hallo!

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  scientist vor 6 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #30072

    scheunenfund
    Mitglied

    Hey zusammen!

    Ich heiße Daniel, bin 26 Jahre jung, komme aus dem schönen Bergischen Land in NRW und bin neu! also nicht nur hier sondern auch im Surfsport 😉

    ich habe zwar schon einmal vor etlichen Jahren nen Anfängerkurs im Windsurfen am Gardasee/Italien gemacht, aber seither leider nicht weiter geübt.

    Nun will ich meine liebsten Hobby’s miteinander verknüpfen (Reisen + Auto/Bulli) und dieses Jahr nach Portugal runter (Im Juni). Da kam mir dann die Idee mit dem Wellenreiten wieder! :woohoo:

    Aaaalso, direkt mal die Fragen:
    Wo hin als Anfänger? Ich möchte gern in der Nähe eines schönens Strandes auch campen dürfen. Geht da was in Peniche und Umgebung?
    Was brauch ich für nen Board (erstmal möchte ich leihen)? also generell? Bin groß und schwer (1,95m zu derzeit 115kg! aber nicht unbeweglich B) )
    welchen Neo (kurz/lang)? hier kaufen oder unten leihen/kaufen?
    etc etc

    Bin für Tipps offen!

    Greets,
    Scheune

    #129797

    Horst-Günther
    Mitglied

    in portugal haste das glüch, dass wildcampen erlaubt/geduldet bzw nicht verboten ist. du kannst dich also fast überall mit deinem bulli hinstellen. in frankreich bekommste da schnell stress. in nordspanien isses zwar meines wissens nicht erlaubt, aber wennde ausserhalb bist, kontrollierts wohl auch keiner. wildcampen kann ne super sache sein, aber bitte mit respekt für die umwelt, sprich 3 parkplätze dauerhaft mit surfequipment, grill und sitzgruppe zu blockieren und alles morgens von der party am vorabend noch schön vermüllt zu präsentieren ist alles ander als cool!!!

    surfbretter kannste dir fast überall leihen. wenn du was länger unterwegs bist und ja eh deinen bulli hast, würde ich mir vielleicht sogar gleich eins kaufen. weiss halt nicht wie fit du bist, aber bei deinen maßen sollte es schon mindestens 8,6 sein. je nachdem wie fit du bist auch größer. als softboard würde ich dir am anfang erstmal en 9,0er geben.

    fürn wetsuit gilt das gleiche. wenn du nur im somma unterwegs bist, dann 3/2. ruhig mit langen ärmeln(steamer), wenn du auch mal morgens surfen willst.

    bevor du ins wasser rennst, bitte informieren über lineupetiquette und gefahren oder gleich en surfkurs irgendwo machen.

    viel spaß

    #129814

    scheunenfund
    Mitglied

    Hi Horst-Günther,

    danke für die ausführliche Antwort!

    in portugal haste das glüch, dass wildcampen erlaubt/geduldet bzw nicht verboten ist. du kannst dich also fast überall mit deinem bulli hinstellen. in frankreich bekommste da schnell stress. in nordspanien isses zwar meines wissens nicht erlaubt, aber wennde ausserhalb bist, kontrollierts wohl auch keiner. wildcampen kann ne super sache sein, aber bitte mit respekt für die umwelt, sprich 3 parkplätze dauerhaft mit surfequipment, grill und sitzgruppe zu blockieren und alles morgens von der party am vorabend noch schön vermüllt zu präsentieren ist alles ander als cool!!!

    Das mit der Sauberkeit beim Natur/Wildcampen ist ne Ehrenangelegfenheit, sollte mit gesundem Menschenverstand klar sein! Ich campe seit meinem ersten Lebensjahr und möchte mir das nich versauen!

    surfbretter kannste dir fast überall leihen. wenn du was länger unterwegs bist und ja eh deinen bulli hast, würde ich mir vielleicht sogar gleich eins kaufen. weiss halt nicht wie fit du bist, aber bei deinen maßen sollte es schon mindestens 8,6 sein. je nachdem wie fit du bist auch größer. als softboard würde ich dir am anfang erstmal en 9,0er geben.

    kaufen werde ich mir noch keines, erst mal probieren! Das mit dem 9er Longboard hab ich für mich auch so via www rausgefunden, schön dass du mir das bestätigen kannst (bin da total unsicher weil blutiger Anfänger mit Null Erfahrung und/oder Ahnung)

    fürn wetsuit gilt das gleiche. wenn du nur im somma unterwegs bist, dann 3/2. ruhig mit langen ärmeln(steamer), wenn du auch mal morgens surfen willst.

    Alles klar, nehm ich mal direkt so auf!

    bevor du ins wasser rennst, bitte informieren über lineupetiquette und gefahren oder gleich en surfkurs irgendwo machen.

    Gibt es irgendwo sowas wie “Surfer’s Knigge” wo ich mir die (N)et(t)iquette mal reinpfeifen kann?

    #129867

    scientist
    Surfer

    Hallo scheunenfund,

    ich bin auch noch relativ neu, hatte aber auch das Bedürfniss mich vor meinem ersten Trip ein bisschen einzulesen.
    Dazu wurde mir das Buch “Wave Culture” empfohlen.
    Ist voll mit einer Menge Infos über Surfen (Geschichte, Bretter, Technik (z.B. Take-Off.) und auch die Vorfahrtsregeln im Line-Up). Sicherlich für erfahrende Profi-Surfer zu langweilig, aber für einen Einsteiger meiner Meinung nach eine gute Möglichkeit sich zu informieren.
    Habe zwar bei meinem ersten Trip auch einen Kurs gemacht (kann ich auch nur empfehlen) und da viel gelernt, aber trotzdem war das Buch sein Geld wert und ein guter Einstieg in die Materie.
    Man guckt auch gerne wieder mal rein.

    Viele Grüße

    #30073

    jobu
    Surfer

    Hallo,mir hat das hier im Forum unter Medien aufgelistete Buch “Wellenreiten” von F.Gauss sehr geholfen,kostet auch nicht viel.Wenn dir im Wasser ein 9´Brett noch zu instabil erscheint,kannst du dir ruhig noch etwas größeres und vor allem breiteres dickeres Brett besorgen,breiter als 23″und dicker als 3″,Länge 10´wäre dann auch ok.Ich wiege 95kg und habe mit einem 10`Softboard in einer Surfschule angefangen und dann mit einem fetten 10´amerikanischem Longboard weitergemacht,das zweite Board hat mich weitergebracht.Gib nur acht daß die Planke niemand um die Ohren fliegt.
    Viel Freude dabei,
    für die ersten paar Male ist die Anleitung in einem Surfkurs natürlich zu empfehlen damit du ein Gefühl für das Material bekommst.
    Gruß

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.