Schön, dass Du da bist Foren Surf Anfänger Sachen trocknen, wenn mit Zelt unterwegs

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  svensson vor 3 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #38875

    HuckFin
    Mitglied

    Hallo ihr Pros,

    Ich bin in meinem 1. Surfjahr und war viel mit dem Zelt unterwegs.

    Es hat mich extremst genervt, meine Sachen nicht vernünftig trocken zu kriegen.

    Hat jemand einen Trick? Gibt es mobile Bügeleisen oder so etwas ?

    Danke, der Huck

    #144422

    cheeky
    Surfer

    Also bis jetzt hat das alles super in der Sonne funktioniert 😀

    #144423

    surfer
    Surfer

    also ich benutze immer eine wäscheleine

    surfer

    #144424

    paolopinkel
    Surfer

    Du hast jetzt nicht gesagt, in welcher Klimazone du campen willst. Ich habe es ein paar Monate in den Tropen gemacht. Wegen der Luftfeuchtigkeit wird dort so gut wie nichts textilähnliches trocken und alles im Zelt ist dauernd klebrig. Deshalb würde ich vom Zelten in den Tropen grundsätzlich abraten.

    Im Moment lese ich gerade “walking the amazon”. Ein Engländer schreibt darin, wie er den ganzen Amazonas Fluss zu Fuss abgelaufen ist. Er schreibt darin dass er jeden Abend vor dem Schlafen seine Kleider über dem Feuer aufgehängt hat, so dass er am nächsten Morgen immer trockene warme Kleider hatte (für der ersten paar Minuten des Tages 😆 ). Vielleicht hilft Dir das weiter.

    #144436

    uep
    Mitglied

    Auf vielen Campingplätzen gibt es alternativ auch Trockner, falls du mal einige Tage Regen durchmachst und dringend waschen musst.

    Mikrofaserhandtücher trocken schneller als die normalen und funktionieren auch noch ganz gut wenn sie klamm sind.

    #144438

    Gina2
    Mitglied

    Auf vielen Campingplätzen gibt es alternativ auch Trockner, falls du mal einige Tage Regen durchmachst und dringend waschen musst.

    Mikrofaserhandtücher trocken schneller als die normalen und funktionieren auch noch ganz gut wenn sie klamm sind.

    Mikrofaser finde ich eine feine Sache.
    Wenn wir als Gruppe am Strand campen (da gibt es leider meist keine Trockner, wie auf dem Campingplatz), dann nehmen wir eine Solarbatterie und eine kleine Dampfbügelstation mit. Damit “trocknen” sich die Sachen SUPER – musst aber aufpassen, dass es eine mit wenig Stromverbrauch ist (im Web gibts ne ganz Oke Testübersicht http://haushaltsgeraetetest.de/dampfbuegelstation/test-vergleich.html). Und auch ein paar Bügeltipps :silly: 👿

    Nasse Klamotten und schlafen passen einfach nicht gut zusammen ! 😉

    #145130

    slurff
    Surfer

    Feuchte Klamotten aus ziehen und in den Schlafsack legen- Trockne Klamotten anziehen – und sich in den Schlafsack kuscheln. Die feuchten Klamotten trocknen dann – optimistisch betrachtet – durch die Körperwärme. Vorteil: die feuchten Klamotten sind zumindest etwas angewärmt wenn du wieder rein steigen musst. Mit dem Neo habe ich das aber noch nie ausprobiert :whistle:

    #145155

    svensson
    Mitglied

    Das übersteigt die Fähigkeiten der meisten Schlafsäcke, die Feuchtigkeit abzuleiten. In der Folge hast Du dann zusätzlich noch einen nassen Schlafsack.

    #38876

    N0b0dY
    Mitglied

    Und ein nasser Schlafsack verliert seine wärme Isolation und es wird ganz ganz schnell kalt…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.