Startseite Surf Forum Surf/Travel Länderinfos, Surfspots Afrika Paar fragen: von Cape Town nach Joburg

Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #36703

    maximil
    Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich fliege am 31.3. nach Kapstadt und am 3.5. vom Johannesburg wieder zurück. Meine Freundin die leider nicht Surf kommt eine Woche später nach um mir erstmal paar entspannte Sessions zu ermöglichen! 😉
    – Ist es Sinnvoll für mich alleine in der ersten Woche schon ein Mietauto zu organisieren? Ohne Auto ist´s ja eher schwierig hab ich gelesen?
    – Hat schonmal jmd. so einen Trip mit nem Kleinwagen gemacht? Bei den empfehlungen die in anderen Threads geschrieben wurden gibts ja eher nur “MiniCar´s” zu erschwinglichen preisen.
    – Ist zu dieser Zeit evtl jmd in CT der Lust hat mit mir paar Spots zu Surfen?
    – Hat jmd erfahrungen mit Surfhouses in CT? Falls es da was in der nähe von paar feinen Spots gibt, kann ich mir das Mietauto für die erste Woche sparen…

    Ich Denk das reicht erstmal…

    Danke für paar Info´s!

    Grüße, Max

    #141022

    chris0704
    Surfer

    Öffentliche verkehrsmittel gibt es quasi nicht, deswegen denke ich dass ein Mietwagen unumgänglich ist (wenn du nicht direkt am Spot wohnst). Das Meer bei Kapstadt ist arschkalt. Auf jeden fall nen dicken Neo einpacken.
    Je weiter du nach Osten fährst (Port Elizabeth) desto wärmer wird das Wasser und man kann dann sogar ohne Neo rein. Ich war selbst gar nicht surfen, kann dir deswegen keine spot Empfehlung geben aber generell hats fast überall Wellen in Südafrika 😉

    #141023

    maximil
    Mitglied

    Ja, das mit der Wassertemperatur weis ich leider… :unsure: Mir wär’s auch lieber die Surfwoche (ohne Freundin) am Indischen Ozean einzulegen, aber des klappt nicht. Wird trotzdem gut!!! B) Nem mir nen 5/3er und booties für CT mit. Bei Emirates hab ich netterweise 30kg sperrgepäck frei… Da sollt sagar noch Platz für nen dünneren sein, der ab Port Elisabeth vielleicht ganz gut is!
    Das mit den Spot’s wird nicht so wild werden?! Steht ja auch einiges im Forum… Und bissl suchen schadet auch nicht!
    Hab mir nur gadach, vielleicht gäb’s sowas wie’n surfhouse von dem aus eh zu den spots gefahren wird?!

    Danke dir schonmal…

    #141051

    maximil
    Mitglied

    Welchen teil von cape town könntet ihr mir denn empfehlen? …Muizenberg???

    #141060

    coffeebay
    Surfer

    Fahr rauf nach Elands Bay B)

    #141062

    hagenunited
    Mitglied

    moin,

    auto ist m.m nach ein muss. öffentlich ist kaum bis gar nicht vorhanden.
    die kaphalbinsel bietet echt immer irgendwas. war okt-dez da und man muss halt schauen wg wind. entweder geht die atlantik oder falsebay seite.
    ich hatte einen 3/2 neo und das war ok. booties für atlantik wären schon gut. die füsse waren doch schnell rot/kalt/taub.

    falsebay ist natürlich mit muizenberg der klassiker. aber es hat auch kleine nette strände zwischendurch. ich hatte eine schöne session in glencairn. danach kommt an der falsebay aber nix mehr und man sollte den glencairn express way rüber nach kommetjie nehmen. die atlantik seite hat mehr spots. ich war in kommetjie am long beach. da ist sowohl short, als auch longboard.

    einfach rumfahren und nix im auto lassen. und wenn du parkplatzwächter hast, dann gib ihnen 2-3 rand, wenn du wieder fährst.

    viel spass

    #141067

    maximil
    Mitglied

    Ah ok… dann is das mit dem Auto schon safe! Ich hab jetzt mal paar Autovermietungen angeschaut… Leider gabs bei keiner die Option ein Dachträger montieren zu lassen, hattet ihr solche wrap rax für Dach? Wir hatten sowas auf Fuerte und es war total nervig weil die Spanngurte im inneren genau vor dem Kopf gespannt waren! Habt ihr andere erfahrungen damit gemacht?

    Wegen der Unterkunft nochmal… Es ist ja dann eigentlich egal wo in Kapstadt man wohnt, wenn man ein Auto hat?! Zu den Surfspot´s ist man je dann eh immer bissl unterwegs! Wo habt ihr so gewohnt? Und wie wars so?

    Und wie is Autofahren in Kapstadt so? Crazy… Wie in vielen anderen größeren Städten???

    #141069

    chris0704
    Surfer

    Verkehrsmäßig fand ich Kapstadt schon ziemlich angenehm und ich war schon in einigen Großstädten auf der Welt. War für mich absolut nicht vergleichbar, also sehr chillig. Man ist auch relativ schnell aus der Stadt raus. An den Linksverkehr muss man sich natürlich erstmal gewöhnen, aber das geht in der Regel relativ flott.
    Was ist wenn ihr die Boards einfach durchs Auto legt?

    Hier noch ein paar andere Tipps:
    Kapstadt Zentrum ist nicht riesig. Wenn ihr mal so unterwegs seid und es nicht grade zum surfen geht dann nehmt definitiv ein Taxi, die sind spottbillig (einfach von der Unterkunft bestellen lassen, sie sollte sowas normalerweise ohne murnen machen).
    Table Mountain ist ein MUSS (Wetter muss leider passen, es kommt relativ häufig vor, dass die Cable Car nicht hochfährt) Lieber früh Morgens rauf und am besten die Tickets schon vorher kaufen, dann spart man sich unnötige Wartezeit.
    An der Waterfront kann man übrigens hervorragend essen gehen 😉

    #141073

    maximil
    Mitglied

    Ja, das wird dann schon klappen! Hab jetzt mal n 4-türiges Auto gemietet! 5 Wochen für 500 € und 70 € für keine Selbstbeteiligung! Hab mir mal gedacht dann ist´s stressfreier… Des wird so ne Limosine (VW VIVO o.ä.) sein!
    Was ganz kleines wollt ich auch nicht nehmen, werden ja doch 2500km fahren. Für ne kurze fahrt um CT zu nem Surfspot wärs schon ok die Boardbag ins Auto zu schmeißen, aber die ganze Strecke is schon blöd?!

    Ich denk, ich werd mich erstmal in nem B&B oder Hostel in Observatory einchecken… Von dort aus ist alles recht gut erreichbar und ne übernachtung im 6_Bettzimmer kostet nut 120-170 Rand! Wenn meine Freundin dann ne Woche später kommt, kenn ich mich ja schon aus… 😉

    Danke für deine Tipps, Chris und an alle anderen!

    #141215

    Hey Leute, eure Pläne klingen wirklich verlockend!
    Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps bezüglich Unterkünften (preisgünstig) und Mietwagen (natürlich auch preisgünstig ;)) geben? Einfach nur mal n paar Antworten hier schreiben 🙂

    #141217

    maximil
    Mitglied

    Auto hab ich bei `Auto Europe` gebucht!
    Wegen einer Unterkunft bin ich mir noch nicht sicher…

    Die erste woche möcht ich in – observertory – verbringen! (Denk mal dort is ganz nice! Hab aber keine erfahrung…)
    33 south boutique backpackers,
    riverviewlodge, sa-venues.com
    Green elephant, backpackers-roomsforafrica.com

    #141254

    Wie viel hast du da bezahlt und was hast du für ein Auto gemietet? Eher klein oder größer?
    Ich habe mir paar Angebote eingeholt und zwar bei mietwagenmarkt.de, die haben Avis Sixt etc. dort als Vermieter gelistet. Wenn ich nicht toal blöd bin, haben die dort zurzeit einige günstige Angebote. Vergleich das gleich noch mal mit deiner Seite.

    Danke auch für die anderen Seiten. Backpackerunterkünfte reichen ja vollkommen. Ein Loft brauche ich nicht, wenn ich eh nur rumreise.;)

    #141257

    surfer
    Surfer

    jungs ihr kennt ?

    http://coasttocoast.co.za/

    hat mir damals bei der auswahl meiner unterkünfte sehr geholfen .

    billigermietwagen.de beim anmieten einer günstigen karre

    surfer

    #141260

    Danke, surfer!

    #36704

    kille
    Surfer

    ja, Obz ist schön zu wohnen. Vor ein paar Jahren war die Crew vom Green Elephant großartig, weiß nicht wer gerade da ist, schätze aber mal nette Leute 😉

    Anfangs einfach mal nach Muizenberg gehen, da ist die Hölle los wenn die Wellen einigermaßen sind. Da kannst du auch einfach mal ein paar Surfer anquatschen, die sind alle sehr nett normal. Empfehlenswert ist auf jeden Fall noch Kommetje, wenn du mit schnellen Wellen klar kommts Llandudno (einfach schön die Bucht) und sonst auch Camps Bay oder Milnerton. Big Bay hat auch eher einfache Wellen. Je nach Swell lohnt auch eine Ausfahrt nach Osten, Vic Bay oder natürlich Jeffreys Bay.

    In Muizenberg kriegst du auch von den Jungs in den Surfshop Infos. Ich hab im Surfshop im Kreisel der Beach Road auch immer meinen Autoschlüssel abgegeben..

    Die Wellen am Kap sind gar nicht so leicht zu durchschauen, etwas nachdenken mit Swell, Wind etc. sowie Tips einholen schadet also nicht. Nur mal so zum abchecken sind die Wege zwischen Atlantik und False Bay dann doch relativ weit.

    viiiiel Spaß 🙂

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.