Schön, dass Du da bist Foren Surf/Travel Länderinfos, Surfspots Pazifik Neuseeland – Wohnen in Auckland?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  flx vor 11 Jahre.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #11307

    Anonym

    Hallo,
    ich mache vielleicht ab März 2008 für sechs Monate ein Praktikum an der University of Auckland, um meine Bachelor-Arbeit zu schreiben. Ich habe jedenfalls eine Zusage und muss mir jetzt noch über das liebe Geld Gedanken machen, die Uni zahlt nichts.
    Hat jemand eine Idee, wieviel man dort für eine Wohnung oder ein Zimmer so zahlt bzw. wieviel man sonst für Essen und Mobilität braucht?
    Mir wurden zwei Links von soner Art Studentenwohnheimen gegeben, bei denen man aber min. 200$ pro Woche zahlt – find ich etwas teuer.
    Wie ist das eigentlich mit Bussen oder so, ist es leicht von Auckland aus zu verschiedenen Spots zu kommen, oder ist ein Auto wirklich ein Muss? Es geht bei mir ja wahrscheinlich eher um Wochenenden, an denen ich was von der Insel, oder im Idealfall von den Inseln, sehen kann.
    Viele Grüße,
    Felix

    #75579

    surfingdudeibk

    auckland ist nicht umbedingt die beste Gegend zum surfen. An der East Coast wird der Swell meist geblockt bzw gehts nur wenns ordentlich groß ist zum surfen. Und die Westcoast ist oft verblasen und mushy. Allerdings ist im umkreis von gut 1Stunde einiges an guten Spots zu erreichen wenn zumindest, Wellen, Wetter und Wind stimmen. Ein Auto ist sehr sinnvoll aber das parken in Auckland ist etwas ärgerlich. Ausserdem wird dort ständig in Autos eingebrochen. Ein Freund der seit 6 Jahren dort lebt und jetzt schon die NZ Staatsbürgerschaft hat, hat mir berichtet, dass es in den letzten Jahren recht heftig geworden ist was die Kriminalität anbelangt. Selber hat man mir in Muruwai Beach das Autoaufgebrochen. Ich war jetzt über 6 Monate dort und hab recht gute Erfahrungen gemacht. Nur hat Neuseeland surftechnisch viel mehr zu bieten als Auckland.

    Also:

    Kauf dir ein altes Auto und lass nichts wertvolles drinnen.
    Kauf dir den New Zealand Surfing Guide http://www.surf2surf.com/guides.php
    Fahr wenn immer du kannst dorthin wo es gerade die besten Bedingungen hat, die Distanzen sind relativ kurz und es zahlt sich aus.
    Besonders New Plymouth, Gisborne, Mahia Peninsula, und Nortland sind zu empfehlen. Raglan wirst dir sicher anschauen. Der Hype um die Wellen ist aber meiner Meinung absolut übertrieben und mit Ahipara aka Shipwrecks hast eine gleichwertige Welle. Es gibt massenhafte gute Wellen in NZ und man kann meistens mit etwas suchen einen relativ leeren Spot finden wenn du das möchtest. Die Top SPots sind wie überall meistens relativ voll.

    Links:

    http://www.surf2surf.com/
    http://www.surf.co.nz/

    Du findest sicher was billigeres zum wohnen. musst halt die Online Zeitungen von Auckland durchlesen.

    Gruß cle

    #75820

    Bells Beach

    Ja, Raglan musst du dir eigentlich schon alleine wegen dem “Endless summer” anschauen!!!
    Ich war erst vor 4 Wochen dort und fand es echt super…
    Hatte aber auch beste Bedingungen.
    Ansonsten ist Mount Maunganui an der Ostküste noch gut zu surfen.
    Im Gegensatz zu Australien läuft hier alles etwas entspannter, was ich nach 4 Monaten Australien enorm angenehm fand. Hier dominieren eher die Longboarder.
    Viel Spass!!!

    #75903

    flx

    Danke schon mal für eure Infos.
    Ich hab vielleicht auch die Möglichkeit die Arbeit an der University of Waikato in Hamilton zu schreiben. Nicht das die Auswahl auch abhängig von den Themen, über die ich schreiben kann wäre, aber abgesehen davon: Wo würdet ihr lieber hin? Hamilton ist eher im Landesinneren (ca. 50 km Luftlinie), aber dafür näher an Raglan und Umgebung… Wie ist es ansonsten, welche Stadt findet ihr schöner/interessanter/angenehmer zum leben?

    Für alle die auch eine Wohnung/WG in Neuseeland suchen, ich hab diese Seite gefundne:
    http://www.nzflatmates.co.nz
    Da stellen sich die WGs meist recht ausführlich dar und beschreiben, was alles in den Zimmern bzw. in den Häusern vorhanden ist.

    Gruß,
    Felix

    #11308

    kaisen

    es gibt einen bus von auckland nach piha an der westküste, der fährt aber nur ein paar mal am tag und braucht ewig.
    wenn du nur am wochenende surfen willst, kannst du versuchen, surfer mit autos kennen zu lernen (spritkohle anbieten), die kiwis sind meist sehr hilfsbereit, schau mal in neuseeländische surfforen. ansonsten gibts auch kombis für ca 1500-2000$, vans mit eingebauten betten (cool für wochenendtrips und lange reisen) ab 2000/2500$ in den gebrauchtmärkten, im herbst gibts auch schnäppchen von backpackern, die wegfliegen;-) . wo die sind erfährst du in den backpackern.Unterhalt ist sehr billig und der sprit ungefähr halb so teuer wie in deutschland, essen ungefähr 2/3 bis 3/4. wenn du mal am wochenende wo hin willst, dann kannst du auch recht entspannt per anhalter fahren, meist wird man innerhalb einer halben std mitgenommen.
    Auckland ist halt ein wenig metropolitan mit einem guten nachtleben und konzerten und hamilton ist trotz der studis ein wenig provinziell, dafür wahrscheinlich von den mieten viel billiger. von hamilton bis zu den points in raglan braucht man auch min 45min, die strassen sind recht kurvig. in einer std ist man auch an der ostküste (coromandel). ohne auto kannst du am wochenende von auckland aus die fähre zur great barrier island nehmen, da solls ganz gute wellen geben.
    wenn du auch unter der woche in auckland surfen willst, kannst du überlegen, nach waitakere city (im westen) zu ziehen, von da ist es nach piha nur noch eine halbe std mit dem auto, auf der anderen seite musst du dann auch mit der rushhour in die stadt pendeln und die mieten sind höher.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.