Startseite Surf Forum Surf Anfänger Jugendtraum ;-)

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 166)
  • Autor
    Beiträge
  • #39959

    tignanello
    Surfer

    Moin Leudde….
    ein Jugendtraum geht in Erfüllung…..endlich!!! In 2 1/2 Wochen geht es ab nach Lagos.
    Immer und immer wider habe ich davon geträumt, und immer und immer wieder hat
    mich irgendein Umstand vom Wellenreiten abgehalten.
    Dafür hoffe ich jetzt umso vorbereiteter zu sein. Abgesehen davon das ich eh relativ viel
    Sport betreibe, habe ich mir vor 2 Monaten das “Goofboard” selbst zusammen geschustert
    und bin fleißig am trainieren. Dazu noch einige spezielle Workouts und Ausdauertraining.
    Jetzt fehlt mir nur noch die richtige Sonnencreme und so ein Lycra Oberteil…
    Und dann geht es ab in die Sonne mit einer großen Portion Energie und Lockerheit.
    Ich bin gespannt, wie diese leider nur eine Woche auf mich wirkt. Entweder bin ich
    danach total geflasht oder wende mich doch wieder meinen alten Hobbys zu 😉

    #146027

    peter_lee
    Surfer

    Nigeria oder Portugal? 🙂 Selbstlerner oder Schule?

    Viel Spaß und möge der unheilbare Virus dich erwischen 😉

    #146029

    tignanello
    Surfer

    Nigeria? Stimmt, das hätte ich dazu schreiben sollen, es geht nach Portugal.
    Ich habe mir für den Anfang eine Surfschule ausgesucht. So kann man denke ich
    schneller und vor allem richtig lernen, kann sich austauschen und eine schöne Zeit
    im Camp verbringen.

    #146032

    plxp
    Surfer

    Na dann mal viel Spaß und gutes Gelingen!
    Aber spar besser die 25 € für das Lycra und kauf dir einen 3/2 Neopren, ab 75 € im Shop deines Vertrauens, falls du dabei bleiben solltest.

    #146057

    tignanello
    Surfer

    Es waren genau 25€ ;)! Das habe ich mir aber auch nur geholt, um Scheuerstellen vorzubeugen.
    Einen Neopren bekommt man schon unter 100€? Ist natürlich ne Überlegung wert, aber erstens wüsste ich garnicht welchen, zweitens bekomme ich das Material ja auch im Camp.

    #146058

    tignanello
    Surfer

    Verdammt jetzt komme ich wirklich ins grübeln!

    #146059

    J.W
    Mitglied

    Ein Shorty Neopren von Xcel kriegst du schon ab 50 und oft gibt es ja noch Angebote 😉

    #146061

    plxp
    Surfer

    Dann warte mal lieber noch, im Camp wirst du ja sowieso ausgestattet. Seinen ersten Neo sollte man außerdem im Geschäft kaufen. So mit richtig guter Beratung und anprobieren. Bestellen geht da meistens in die Hose und man sollte auch wissen was man möchte. Front/Backzip, 3/2 oder doch 4/3, MS, MT oder doch L…

    Hab jedenfalls nie den Kauf meines ersten Neos bereut, auch immer gut zum Wakeboarden, Bootfahren etc. 90 € damals und seit 12 Jahren Spass damit! Hab mir vor drei Jahren mal einen neuen gekauft, bis heute nicht benutzt 😀

    #146062

    salli
    Surfer

    war die letzten 8 tage in lagos (sitze jetzt in faro am airport). die shops haben ne menge neo´s reduziert. in lagos gabs in den 8 tagen nur 2 mal wellen aber die surfschule wird schon die richtigen spots ansteuern. ich habe übrigens immer ein 5/4mm von xcel lieber zu warm als frieren und die xcel neos sind so flexibel (mag auch für die anderen gelten, hab ich aber keine erfahrungen) das es kein hinernis ist. ich kann dir ein schönes restaurant empfehlen, ist in einem hinterhof (stark bewachsen mir grün) dierekt am eingang liegt ne fette katze (immer!) ca 10 kg 🙂 das essen ist super günstig und absolut geil. viel spass

    #146065

    kiker
    Surfer

    @salli: ich bin im oktober wieder unten und würde mich über die Restaurantempfehlung freuen. gerne auch per PN.

    danke und ciao

    #146070

    salli
    Surfer

    geht klar, meine frau ist noch unten und mach morgen fotos+namen von unseren lieblings läden.

    #146074

    tignanello
    Surfer

    Ein Shorty Neopren von Xcel kriegst du schon ab 50 und oft gibt es ja noch Angebote 😉

    Siehste….wüsste ja nicht Mal, ob ich jetzt schon ein Shorty tragen könnte…würde eher Mal tippen das es nähe Lagos noch zu kalt ist….

    #146075

    tignanello
    Surfer

    Restaurantempfehlungen sind gut. Vom Camp aus gehen wir in der Woche zwei Mal nach Lagos. Hab aber auch gehört das man abends ziemlich müde sein soll 🙂

    Was den Neo angeht, da warte ich einfach nochmal ab. Ich denke das es eher kein Shorty werden wird.

    #146165

    tignanello
    Surfer

    So, Morgen geht es endlich los. Ich kann es kaum abwarten und freue
    mich, mich in die Wellen zu stürzen. Gutes Wetter soll es die Woche auch
    geben, das hab ich auch bitter nötig. Hier in Hamburg hat sich der Sommer
    schon lange nicht mehr blicken lassen!

    #146167

    salli
    Surfer

    Hier noch die Restaurants:

    image_2015-06-19.jpg
    image_2015-06-19-2.jpg

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von  stmadmin.
    #146168

    salli
    Surfer

    In dem Café im intermarche (Lagos) gibt’s geile tuna baguetts (to go), ideal nach der surfsesson (2€)

    #146169

    tignanello
    Surfer

    Ahahah wie geil ist das denn. Den Intermarché hab ich mir als Anlaufstelle gemerkt.
    Ich komme Morgen zwar früh an, aber zu spät um mit surfen zu gehen, so dass ich
    den Samstag nutze, um mir Lagos an zu gucken. Das tuna Baguette werde ich mir auf
    jeden Fall gönnen 😉 Danke auch für die anderen beiden Tipps!

    #146232

    tignanello
    Surfer

    So schnell geht es und alles ist wieder vorbei. Vorneweg, es war sicherlich einer dieser
    Wochen, die einem noch lange in Erinnerung bleiben. Es waren tolle Tage und das nicht
    nur wegen dem Surfen ansich, sondern auch wegen den anderen Campgästen, dem Wetter,
    dem Camp, der Natur, den Surflehrern usw…

    Ich bin insgesamt 6 Tage am Stück gesurft und muss zugeben, das ich am sechsten Tag megaplatt
    war. Ins Wasser bin ich trotzdem gegangen, aber auch nur weil es der letzte Tag war.
    Gesurft bin ich mit einem 8ft oder auch 7,6ft Softboard. Die ersten Weisswasserwellen stand
    ich, wenn auch nur kurz, schon am ersten Tag. Das wurde dann bis zum dritten immer besser.
    Am vierten Tag bekam ich auf Grund organisatorischen Kuddelmuddel ein Hardboard und bin am
    selben Tag auch ins “mini”Lineup. Dort habe ich dann erstmal richtig sitzen geübt und gemerkt,
    dass man zwar nicht gegen Weisswasserwellen ankäpfen muss, das Paddeln aber nicht weniger
    anstrengend war 😉 Passiert ist dann dort nicht viel, aber auch näher zum Strand habe ich mich
    mit diesem Hardboard echt abgekämpft.
    Am fünften Tag bin ich ein weiteres Mal ins Lineup, diesmal bei deutlich höheren Wellen. Warum?
    Keine Ahnung….vielleicht weil ich durfte. Es war immens anstrengend, dieses Softboard
    und mich ins Line up zu bekommen. Nach einer kleinen schöpferischen Pause, kam sie dann die Welle.
    Und nein…ich stand sie natürlich nicht, sondern landete innerhalb von Bruchteilen in der
    “Waschmaschine”…hehehe. Das fand ich dann weniger lustig und hab dann entschlossen, aufgrund von
    Erschöpfung und fehlenden Könnens den Rest der Zeit mit den Wwwellen zu verbringen.

    Es war einfach eine geniale Zeit und auch wenn ich mir vielleicht ein wenig mehr erhofft habe, was
    das stehen angeht, werde ich auf jeden Fall weitermachen und versuchen mich ran zu arbeiten.
    Denn es gab genügend gute Beispiele, an denen man gesehen hat, das es mit mehr Übung auch mehr
    Erfolg geben wird 😉

    #146235

    salli
    Surfer

    schöner bericht! dann hast du also blut geleckt 🙂 versuch so schnell wie möglich wieder in die wellen zu kommen. und bis dahinauf dem see paddeln. da du noch kein board hast geht auch ne schmale luftmatraze 😉

    #146245

    tignanello
    Surfer

    Hab schon nach Flügen geschaut 😉 Wenn alles gut läuft, bin ich Ende September wieder
    im Wasser. Bis dahin wie du schon geschrieben hast, werde ich mir einige Übungen zusammen
    suchen. Paddeln gehört definitiv dazu. Da waren die meisten wesentlich schneller als ich, obwohl ich nun
    wirklich nicht unsportlich bin. Genauso muss ich den Takeoff trainieren, bzw. das hochkommen.
    Manchmal fühlte sich das schon sehr behäbig an 😉
    Ach ja, und auf die Suche nach einem Neopren werde ich wohl auch gehen….

    #146319

    tignanello
    Surfer

    So…inzwischen habe ich familieninterne Überzeugungsarbeit geleistet, so dass wir nächstes
    Jahr zusammen nach Portugal fliegen und ich so zu meinen Surftagen komme. Der langfristige
    Plan ist klar….den Sohnemann mit einzubinden;-)
    Einen Neppern habe ich mir auch schon ausgesucht, nur noch nicht gekauft, da er 240€ kostet,
    und mir das irgendwie noch zuviel ist. Es soll aber der O’neill Hyperfreak werden!
    Das begonnene Abenteuer setzt sich somit fort;-)

    #146320

    uep
    Mitglied

    An deiner Stelle würde ich bei Neos in der Preisklasse wirklich erst zuschlagen, wenn du wirklich öfters ans Wasser kommst oder du was für wirklich kaltes Wasser brauchst. Wenn du vor hast nen 3-2er zu kaufen, würde ich ruhigen Gewissens zu nem passenden Einsteigermodell greifen – in der Dicke machen sich die Beweglichkeitsnachteile nicht allzu sehr bemerkbar. Die stehen den anderen gegenüber auch in Sachen Haltbarkeit nicht nach 😉

    #146321

    tignanello
    Surfer

    Hm…er hatte mir als Einsteigermodell erst den O’neill Superfreak für 180€ vorgeschlagen…
    Hast du einen EinsteigerTip der noch wesentlich preisgünstiger ist?
    Die nächsten Surftage sind schon in der Planung;-)

    Übrings, den Hyperfreak hat er mir als 4.3 empfohlen, da ich meinte das ich eher in den
    Monaten April-Juni und September, Oktober surfen gehen würde….

    #146333

    uep
    Mitglied

    4/3 ist ja schon für was Kälter, die Jahreszeit in Europa tendenziell auch. Und Kälteempfinden ist ja auch subjektiv sehr unterschiedlich. Ich wollte dich nur vor dem Fehler bewahren, viel Geld in nen 3/2er zu stecken um anschließend unter Bedingungen zu surfen, in dem nen Shorty fast angesagter wäre 🙂

    Ganz wichtig ist, dass er wirklich passt. Da lohnt es sich durchaus, auch mal die Einsteigermodelle der anderen gängigen Hersteller anzuprobieren, wenn du dir nicht ganz sicher bist. Erfahrungsgemäß fallen die sehr unterschiedlich aus. Preislich liegen eigentlich alle Herstellern ähnlich, es sei denn, du kommst irgendwo noch günstig an ein Vorjahresmodell.

    #146334

    Anonym

    um anschließend unter Bedingungen zu surfen, in dem nen Shorty fast angesagter wäre

    Eher anders rum. Bei seinen geplanten Monaten kannste den Shorty in Europa bis auf ein paar Wochen wohl vergessen. Gerade früh morgens, wenn die Bedingungen meistens am besten sind, ist es da viel zu frisch.
    Auch wenn das Kälte-Empfinden unterschiedlich ist, aber vor Juni/Juli sehe ich nur die ganz krassen Typen im Shorty im Wasser, vielleicht 1 von 100.

    Übrings, den Hyperfreak hat er mir als 4.3 empfohlen, da ich meinte das ich eher in den
    Monaten April-Juni und September, Oktober surfen gehen würde….

    Alle Empfehlungen vorausgesetzt du bleibst dabei und willst mind. ein paar Mal im Jahr in Europa surfen gehen:

    April, Mai trage ich noch einen 4/3er. Im April diesen Jahres hatte es bei mir in Nordspanien erst so um die 15 Grad Wassertemperatur. Und Richtung Oktober geht nach meinem Empfinden auch eher kein Shorty mehr, besser ein 3/2er.

    Ich würde mir an deiner Stelle einen vernünftigen 3/2er kaufen. Kein Billig-Modell sondern ein gutes Teil mit verschweisten / verklebten Nähten, gutem Flex und evtl. Chestzip. Muss jetzt nicht das Topmodell sein, aber es gibt da gute Anzüge im mittleren Preissegment (um die 150 Euro).
    Im April / Mai kannst Du wenn es Dir zu kalt ist, mit einem Lycra oder Neo-Unterzieher nachhelfen und im September / Oktober ab und zu mal Wasser reinlassen 😉

    Wenn es nur eine momentane Laune ist, dann tut es auch ein Einsteigermodell für unter 100 Euro. Ich finde aber, dass der Aufpreis bspw zu einem (Vor-)Vorjahres-Topmodell von manchmal nur 50-60 Euro sich langfristig auszahlt. Gerade in kälteren Monaten merkt man es dann doch.

    Just my 2 Cents.

    #146335

    benni
    Surfer

    Lycra unter dem Neo ist ja wohl eher kontraproduktiv 😉

    #146341

    tignanello
    Surfer

    Danke für eure Antworten. Der Hyperfreak war natürlich schon ne Wonne,
    vor allem im Vergleich zu den Leihanzügen die ich bis jetzt getragen habe.
    Trotz allem habe ich erstmal entschieden, noch mehrere Anzüge auszuprobieren
    und auch an sich mit einem Kauf zu warten!

    P.S.: Wozu ist ein Lycra überhaupt gut?

    #146342

    benni
    Surfer

    P.S.: Wozu ist ein Lycra überhaupt gut?

    Sonnenschutz 😉

    Wenn du deine Größe weißt kann ich die englischen Outlet Shops sehr empfehlen.

    #146432

    tignanello
    Surfer

    Ich hatte den Hyperfreak von Oneill in M an und er passte wie angegossen. Er war nur am
    Hals ein wenig eng. Schau ich mir aber die Größentabelle an, hätte er mir eigentlich nicht passen dürfen.
    Habe mir jetzt mal zur Anprobe einen Neo von einer portugiesischen Marke bestellt…in Anlehnung an
    meinen ersten Surfurlaub;-)
    Und weil dieser auch schon einige Wochen her ist, bin ich am Wochenende auf ein Wakeboard gestiegen.
    Es hat ne Menge Spass gebracht…. könnte ein wirklicher Ersatz für die Zeit zwischen den Urlauben werden 😉

    #146632

    tignanello
    Surfer

    Moin…..
    Wollte mal gerne wissen, ob jemand von euch schon Mal auf Sylt zum surfen war? Und wenn
    ja, ob ihr zufällig die Surfschule Ride on in Rantum kennt?
    Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es dort gute Wellen gibt, aber für mich als Anfänger
    wäre es doch vielleicht eine Option?! Vor allem weil ich dort auch ziemlich schnell hinkomme!
    Was meint ihr?

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 166)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.