Ihr meint airials, 360ies und dicke floater sind mit einem 9 Fuß Longboard nicht möglich, dann lasst Euch von CJ Nelson und seinen Kumpels eines besseren belehren. Die Jungs Surfen ihre Planken wie andere ihre kurzen Bretter. Zwischen den harten Lip Attacken ist immer noch genug Zeit für ein drop knee oder auch mal 5 oder 10 gerade sein zu lassen. Einziges Manko des Streifens … er ist nur 30 Minuten lang.

    Der Kölner Gerry Esser hat mit „Santa Suzana“ sein erstes Buch im Eigenverlag heraus gebracht. In dem Buch nimmt sich die Hauptperson Peter ein paar Monate Auszeit von seinem vermeintlich chaotischen Leben, um zum Surfen nach Portugal zu fahren. Dabei ahnt er nicht, dass das Chaos nachdem er eine Anhalterin mitnimmt erst richtig los geht. Da ich es nicht sonderlich mag, wenn zu viel von einer Geschichte verraten wird, beschreibe ich nur was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat.

      Begleitet Rob Machado, Donavon Frankenreiter, Benji Wheatherley, Barney und noch einige andere auf Ihrem Roadtrip quer durch Japan. Es ist auf jeden Fall schön, mal ein paar neue Spots zu sehen und nicht immer nur Hawai, Indo usw.! Donovan Frankenreiter heizt fast die ganze Zeit auf dem aufblasbaren Uli Surfboard rum. Zwischendurch gibt es, wie sich das für einen ordentlichen Roadtrip gehört, einige lustige Szenen.

        Video

        156 Tricks ist das vom Titel her viel versprechende neu Volcom Video. Leider hält es das an keiner Stellen. Der Soundtrack ist relativ schlecht und wird zwischendurch sogar von bayrischer Volksmusik unterbrochen, weil sie leut Ami Vorstellung besoinders trashig gut zur Riversurfsequenz past. Die Surfaction ist von kleinen bis zu recht großen Wellen relativ gemischt, aber schon von vielen anderen Videos bekannt und nichts Neues. Zudem ist das Video wieder sehr kurz. Wer sich gerne ein Volcom Video kaufen möchte, dem empfehle ich “Magna Plasm” , ein sehr gutes Video, jedoch kann 156 Tricks da nicht ran kommen.

        Das neueste O’Neillvideo zeigt uns in 37 Minuten superkrasse Tubeaction aus Nias, Indonesien. Ich kann nur sagen Hut ab! Die Action geht voll ab und wird durch die preisgekrönte Slow-Mo Einstellung heftigst verstärkt! Die Wellen kommen richtig krass rüber, extremer Stokefaktor!!! Der Sound ist eher chillig und mehr in Richtung Elektro, mir persönlich fehlt das ein oder andere heftigere Punkstück, zum relaxten Fernwehträumen passt die Mucke aber ganz gut. Einziger Nachteil, die einzelnen Kommentare einiger Stars wie z.B. Gary Elkerton sind teilweise echt nervig. Trotzdem, ein echt fettes Video!!!